· 

Globale Epidemie: Einsamkeit

Man schaue allein nur in den Kommentarbereich, wie viele Menschen allein sind und sich alleine fühlen. Ich kann sagen, dass ich nicht solches Problem habe, aber es gibt Massen von Menschen, die sich allein gelassen fühlen. Das ist auch eine Folge von Sünde, weil die Sünde macht, dass der Mensch von Gott in Christus getrennt ist. Deshalb muss der Mensch Christus suchen und aber er sieht die Ursachen in der Welt. Ist es nicht Beweis dafür, dass es mit der Sündenvergebung wahr ist, dass der Mensch Sündenvergebung vor allem suchen muss. Christen, die nicht sündigen, haben kein Problem mit allein sein, weil der Herr diese Sorgen nimmt, Voraussetzung aber ist, dass der Gläubige sich viel mit dem Wort Gottes beschäftigt. Später dann wird der Herr den Gläubigen mit Menschen zusammenbringen. Solches kann jeder Mensch selbst beweisen, diesen Glauben, denn der Herr wird diesen Glauben zur Gerechtigkeit anrechnen. 

 

 

Wenn nun gesagt wird, dass Einsamkeit eine globale Epidemie ist, dann können wir folglich, aufgrund des obigen Textes schlussfolgern, dass die Sünde als Ursache dafür, eine globale Epidemie ist und das ist ja auch der Beweis dafür, dass alle Menschen sündigen. Nun aber denken Menschen, dass sie durch Religion, ohne Bekehrung Sündenvergebung hätten, was aber nicht geht. In der Katholischen Kirche gibt es keine Sündenvergebung durch Priester, es wird zwar gesagt, ist aber nicht der Fall, weil nur Christus persönlich dem Menschen vergeben kann und sonst keiner. In der Orient Religion gibt es keine Sündenvergebung. Es ist eine Lüge. 

 

 

 

 

Johannes 14
5Spricht zu ihm Thomas: HERR, wir wissen nicht, wo du hin gehst; und wie können wir den Weg wissen? 6Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.7Wenn ihr mich kenntet, so kenntet ihr auch meinen Vater. Und von nun an kennt ihr ihn und habt ihn gesehen.…