· 

Der alte und der neue Mensch: Edutopia: Verändung von Aufmerksamkeit und Handlung / die Anbindung an Gott wiederherstellen: das Licht der Welt + weitere Themen

 

Jeder Mensch hat irgendwo Süchte: Social Media, Smartphone, Nachrichten lesen sind heute weit verbreitet. Wir sprechen hier die einfachen Dinge an, die belang oder harmlos scheinen, es aber nicht sind. Warum ist das so. 

 

Ständiges Nachrichten Lesen zerstört die Hirnstränge des Menschen, so daß er nicht mehr vernünftig denken kann und das führt zu negativem Denken und zu Depressionen. Solches zu erkennen, dazu muss man kein Wissenschaftler sein. 

 

Das Hirn muss sozusagen inwendig neu verkabelt werden. Dazu sollte eine Änderung von Aufmerksamkeit / Fokus vorgenommen werden. Ich denke, dass zu viel Nachrichten Lesen den Menschen auf lange Sicht genau so schaden kann, wie der jahrelange übermäßige Genuss von Alkohol. 

 

Es geht ja um das Denken. Im Glauben kann solches überwunden werden, dadurch, dass man sich anderem zuwendet und lernt, wieder anders zu denken. Genau dort, wo die Sucht "noch regiert" muss eine andere Handlung stattfinden und das beginnt mit dem Denken. 

 

Wenn jemand es gewohnt ist, in Pausen und Wartezeiten ständig das Smartphone in die Hand zu nehmen, dann sollte er es reduzieren und später dann unterlassen. Das Internet, so wie es zu betrachten ist, ist auch ein Zeit und ein Energieräuber. 

 

Und da das Internet und das Smartphone auch zum Götzen werden kann, so ist das dann sogar noch Sünde, schlimmer, wie kein Internet und kein Smartphone, denn Sünde macht den Menschen auf lange Sicht krank. 

 

Christen glauben an Gott, Unbekehrte glauben an Smartphone, Internet, ihre Familie, Beruf, sich selbst, Lebensreligion und das eigene Leitmotiv, uns Christen aber betrachten sie als sozusagen Außerirdische. 

 

Der Unterschied ist einfach, wir Christen glauben an Gott, der unbekehrte Menschen glaubt an andere Dinge, also ist er irgendwo ein Religionsanhänger, ob er es will oder nicht. 

 

A social media, weil social media ist nicht sozial. Man gibt viel Zeit und Energie hinein und bekommt nicht wirklich etwas heraus. Viele Youtuber mit Youtube Kanälen oder Social Medie Influencer werden irgendwann leider ein Böses erwachen haben, dass sie in Depressionen fallen und wissen nicht warum. 

 

Internet trägt nicht wirklich Frucht, dass man sagen könnte, als ein Unternehmer würde man da einen guten Samen setzen, woraus dann später ein starker Baum wird. Das funktioniert so mit dem Internet nicht, weil es einfach auch eine Fiktion ist, eine virtuelle und keine wirklich physische Welt. 

 

Internet kann, wenn man es unternehmerisch betrachtet, nur ein Blatt vom Baum sein oder ein kleiner Ast von vielen. Eine Präsenz, mehr muss es nicht sein. 

 

Aufmerksamkeit und Veränderung 

Um das Leben zu verändern braucht es eine Veränderung von Aufmerksamkeit, was zu einer Veränderung von Handlung führt. So ändert sich das Leben mit jedem Tag. Nach und nach wird der Mensch frei. Er bekommt ein neues Leben. 

 

Bewegung

Das kann auch gleichermaßen auf alle Gebiete des Lebens übertragen werden. Wer sich kaum bewegt, sollte sich mehr bewegen. Die Frucht der Bewegung wird erst sichtbar, wenn es getan wird. Vorher glaubt der Mensch es nicht und verharrt in der alten Handlung, dem nichts tun. 

 

Wichtig zu beachten ist, dass wer nicht bekehrt und nicht geistlich wiedergeboren ist, dass seine Verbindung zu Gott durch Sünde unterbrochen ist. Er ist in der Finsternis. Solches ist feststellbar durch ein inneres Schauen auf das Innere Auge in der Mitte der Stirn. Christen sind dort versiegelt, aber es kann doch diese Versiegelung kaputt gehen, wenn jemand regelmäßig schlecht denkt und schimpft. 

 

Da muss zu allererst eine neutrale Position einsetzen, die dazu führt, dass eine neue Richtung möglich ist. 

 

CHRISTEN MÜSSEN EXTREM AUF IHRE GEDANKEN UND WORTEWAHL ACHTEN, DENN DIE WORTE, DIE GESPROCHEN WERDEN, HABEN SEHR VIEL WIRKUNG. DAS GILT EIGENTLICH FÜR ALLE MENSCHEN ABER BEI CHRISTEN IST ES NOCH WIRKUNGSVOLLER.  

 

Man stelle sich einmal vor, Christen würden in ein Fussballstadion gehen und herum schreien, wie das so getan wird. Eigentlich ist diese Schreierei in Fussballstadien auch Zauberei. Auf der Suche nach der Wahrheit las ich viele Bücher, darunter Bücher zur Realitätsgestaltung, eines, welches ein Zauberbuch war. Und wir wissen, dass Zauberbücher nur Unheil über den Menschen bringen und Gott solche Praktiken verabscheut, was man ja nicht weiß, weil man die Bibel nicht kennt. Diese "Zaubereien" durch Rufen scheinen völlig harmlos, sind sie aber nicht. Wenn das Fussball Fans wüssten.  

 

Harry Potter ist auch so ein Zauberbuch und solches aber habe ich nie gelesen, weil ich wusste, dass es gefährliches Zeugs von Dämonen ist. Woher weiß ich das, ich weiß es, weil ich auch andere Bücher las, die ebenso gechannelt sind von Teufel und Dämonen, was man in dem Fall und zu der Zeit aber nicht weiß. 

 

Science Fiktion Romane ziehen Dämonen an. Da war eine Frau, diese ist eine sehr bekannte Autorin geworden und sie schrieb Science Fiktion Romane. Sie begann auf einmal ein Wesen zu "channeln", das sich Set nannte und ein Dämon ist, was sie nicht wußte. Sie hatte diesen Dämon in ihr Leben gezogen, durch das Schreiben von Science Fiction Romanen. 

 

Hier ein Beispiel, nicht zu lesen: Jane Roberts, Gespräche mit Seth. (amazon)

 

Der Dämon Seth hat viel über Jesus und Paulus gesprochen, man will es nicht meinen. Dämonen reden ohne dass es ein Ende oder zu einem Ergebnis führen würde. Es gibt da keine 10 Gebote, weil die Dämonen ja die Gesetzlosen sind, die sich Gott widersetzten und früher Engel waren, dann zu Dämonen wurden durch den Aufruhr und die Rebellion gegenüber Gott. 

 

Dieses Wesen sprach über Jahre mit ihr und Jane Roberts verstarb. Es hieß, Set hätte sie mit in die neue Welt genommen, was eine Lüge ist. Wir sehen, Dämonen wollen, dass der Mensch sich der "geistigen Welt" hingibt und dann hat er Kontakt mit Teufel und Dämonen, ohne es zu wissen und diese wollen den Tod des Menschen. Diese Wesen sind absolut bösartig und hinterhältig, auch wenn sie das Gegenteil behaupten, da wird dann viel von Liebe gefaselt und dergleichen, alles, wonach der Mensch sich sehnt und am Ende bleibt ein Haufen Elend zurück. 

 

Der falsche Prophet der Orient Religion hatte solchen Kontakt zu Dämonen aus der Geisterwelt und wusste es nicht und brachte unermessliches Leid über die Welt, vor allem ja den Menschen in den Orient Ländern, mit seiner falschen Lehre. Solches ist topaktuell, wird aber in Massenmedien beispielsweise nicht besprochen, weil man dort zu feige ist, sich mit so etwas auseinander zu setzen, weil man Angst hat, die Glaubwürdigkeit würde darunter leiden, man blendet die Realität aus und schafft sich eine neue Realität und doch führen die Massenmedien den unbekehrten Menschen schließlich dann zum Antichristen, weil die Massenmedien seine Posaunen sein werden und das Internet natürlich auch. 

 

Hier noch so ein Buch von Dämonen, gechannelt von Diana Cooper, Engel Raphael und die "Liebe".

 

Habe ich als Christ hier und da geschimpft, in den Wald hinein, so wurde ich im Denken und in den Hirnhälften finster. Wenn ich nun ungefähr 10 Tage darauf achte, mein Verhalten, meine Worte und Gedanken mehr auf das Gute auszurichten, so scheint das Licht Gottes in mir wieder. 

 

Es macht sich bemerkbar an der Stirn. Es ist ein inneres Licht, das der Christ hat, es ist stärker wie das Licht der Welt. Siehe dazu auch das erste Kapitel im Johannes Brief. Gläubige, die vor der Bekehrung viel Temperament hatten und immer noch haben, müssen / sollten lernen, das Temperament zu zügeln und in den Griff zu bekommen. Dazu findet sich viel Gutes im Kolosser Brief. 

 

Zum Abschluss einfach eine inwendige Reinigung vornehmen, durch das Lesen von Gottes Wort:

 

Johannes 1

1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort.2 Dasselbe war im Anfang bei Gott. 3 Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht, und ohne dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist. 4 In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. 5 Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat's nicht ergriffen. 6 Es war ein Mensch, von Gott gesandt, der hieß Johannes. 7 Der kam zum Zeugnis, damit er von dem Licht zeuge, auf dass alle durch ihn glaubten. 8 Er war nicht das Licht, sondern er sollte zeugen von dem Licht. 9 Das war das wahre Licht, das alle Menschen erleuchtet, die in diese Welt kommen. 10 Es war in der Welt, und die Welt ist durch dasselbe gemacht; und die Welt erkannte es nicht. 11 Er kam in sein Eigentum; und die Seinen nahmen ihn nicht auf. 

 

bibleserver.com/LUT/Johannes1

 

 

Kolosser 3

1 Seid ihr nun mit Christus auferweckt, so sucht, was droben ist, wo Christus ist, sitzend zur Rechten Gottes. 2 Trachtet nach dem, was droben ist, nicht nach dem, was auf Erden ist. 3 Denn ihr seid gestorben, und euer Leben ist verborgen mit Christus in Gott. 4 Wenn aber Christus, euer Leben, offenbar wird, dann werdet ihr auch offenbar werden mit ihm in Herrlichkeit. 5 So tötet nun die Glieder, die auf Erden sind, Unzucht, Unreinheit, schändliche Leidenschaft, böse Begierde und die Habsucht, die Götzendienst ist. 6 Um solcher Dinge willen kommt der Zorn Gottes über die Kinder des Ungehorsams. 7 In dem allen seid auch ihr einst gewandelt, als ihr noch darin lebtet. 8 Nun aber legt auch ihr das alles ab: Zorn, Grimm, Bosheit, Lästerung, schandbare Worte aus eurem Munde; 9 belügt einander nicht; denn ihr habt den alten Menschen mit seinen Werken ausgezogen 10 und den neuen angezogen, der erneuert wird zur Erkenntnis nach dem Ebenbild dessen, der ihn geschaffen hat. 11 Da ist nicht mehr Grieche oder Jude, Beschnittener oder Unbeschnittener, Nichtgrieche, Skythe, Sklave, Freier, sondern alles und in allen Christus. 12 So zieht nun an als die Auserwählten Gottes, als die Heiligen und Geliebten, herzliches Erbarmen, Freundlichkeit, Demut, Sanftmut, Geduld; 13 und ertrage einer den andern und vergebt euch untereinander, wenn jemand Klage hat gegen den andern; wie der Herr euch vergeben hat, so vergebt auch ihr! 14 Über alles aber zieht an die Liebe, die da ist das Band der Vollkommenheit. 15 Und der Friede Christi, zu dem ihr berufen seid in einem Leibe, regiere in euren Herzen; und seid dankbar.

 

bibleserver.com/LUT/Kolosser3