· 

Börse, Staat Religionen, Kalender

Kalender und Religionen

Den Kalender gefälscht

www.bibel-offenbarung.org/der-schoepferkalender/78-der-siebente-tag-sabbat/80-der-sabbat-durch-rom-verfaelscht.html

 

Dadurch, dass man den Kalender fälschte, verlor der Mensch die Bindung zu Gott. Heute glaubt man, dass wir im Jahr 2020 leben würden, was aber falsch ist. Wir leben im Jahr 5.780, gemäß dem jüdischen Kalender. Zum Jahr 6.000 ist das Ende der Welt, Jesus aber wird früher zurück kommen, weil die Tage verkürzt werden (Mt 24). Wir hatten das Thema besprochen.

 

Da ja nun der Prophet der Orient Religion ein falscher Prophet war, so ist der religiöse islamische Kalender auch falsch, weil der islamische Kalender sich auf ihn bezieht. Der islamische Kalender ist generell falsch. Jüdischer Kalender, wikipedia

 

Die Fälschung der Zeitrechnung ist auch ein Beweis dafür, dass die Religionen Katholizismus und Islam vom Teufel, dem Verführer stammen, der die Menschheit in Unwissenheit bringt, indem er viele unterschiedliche Lehren aufstellt und dadurch Verwirrung stiftet unter den Nationen. 

 

Bibel und der Mond (Symbol des Islam: Sichelmond)

 

Mond, bibelkommentare:

Die Israeliten wurden davor gewarnt, sowohl die Sonne als auch den Mond zu verehren (5. Mo 4,19; 17,3; vgl. Hiob 31,26–28). Von Israel wird zur Zeit Hoseas und Manasses gesagt, dass sie das „ganze Heer des Himmels" verehrten (2. Kön 17,16; 21,3.5). Jeremia bemerkt ebenso, dass in Juda und Jerusalem Kuchen für die Königin des Himmels zubereitet wurden. Mit dieser Königin des Himmels ist der Mond gemeint, der auch als Astarot verehrt wurde. Als der Überrest des Volkes nach Ägypten gegangen war, wollten sie trotz der Warnung des Propheten der Königin des Himmels räuchern und Trankopfer spenden (Jer 7,18; 44,17–19.25).

 

Mond = ein Symbol für die Herrschaft der Finsternis

bibelwissen.ch

 

Islamgläubige richten sich ja nach ihren Traditionen und religiösen Kultur aus und das bedeutet, dass Islamgläubige "die Königin des Himmels" anbeten. In spirituellen Kreisen ist das Sophia oder auch Anna oder die "Göttin Aquaria". In Asien war es die Königin Diana der Epheser. Ismaeliten rufen stets "groß ist........". Sie beten die selbe falsche Göttin an, wie die Heiden damals. Im Katholizismus ist das Mutter Maria. 

 

Wenn jemand den "Gott des Islam" oder den Propheten je nach Art und Weise beleidigt, dann vergelten es die Anhänger in aller Regel mit Anschlägen in der Welt.

Genau so, wie die Heiden es früher auch taten, sobald ihre Religion beleidigt wurde, werden sie zornig und gewalttätig. Saulus war ebenso ein Gewalttäiger gegenüber Menschen, die seine Religion beleidigten, bis er dann später durch Jesus zum Glauben berufen wurde und dann schließlich ein echter Apostel wurde. 

 

 

23Es erhob sich aber um diese Zeit eine nicht kleine Bewegung über diesem Wege. 24Denn einer mit Namen Demetrius, ein Goldschmied, der machte silberne Tempel der Diana und wandte denen vom Handwerk nicht geringen Gewinnst zu. 25Dieselben und die Beiarbeiter des Handwerks versammelte er und sprach: Liebe Männer, ihr wisset, daß wir großen Gewinn von diesem Gewerbe haben; 26und ihr sehet und höret, daß nicht allein zu Ephesus sondern auch fast in ganz Asien dieser Paulus viel Volks abfällig macht, überredet und spricht: Es sind nicht Götter, welche von Händen gemacht sind. 27Aber es will nicht allein unserm Handel dahin geraten, daß er nichts gelte, sondern auch der Tempel der großen Göttin Diana wird für nichts geachtet werden, und wird dazu ihre Majestät untergehen, welcher doch ganz Asien und der Weltkreis Gottesdienst erzeigt.28Als sie das hörten, wurden sie voll Zorns, schrieen und sprachen: Groß ist die Diana der Epheser!

 

Denkfehler und Börsenparties

Und nur dadurch konnte die Menschheit so fehl geleitet werden, dass sie heute nicht weiß, woher sie kommt und wohin sie geht: Der Usprung dieser Vergessenheit ist der gefälschte Kalender.

 

Die falsche Zeitrechnung unterstellt praktisch, dass es mit der Menschheit und der Welt ewiglich so weitergehen würde. So feiern die Börsen in der Welt eine Party nach der anderen, die dann jedes Mal der Steuerzahler bezahlen darf, weil der Staat die Banken wieder rettet. Da der Staat die Banken rettet, muss er sich selbst verschulden. Der Staat verschuldet nicht sich selbst, sondern den Bürger. 

 

Diese Börsenparties bezahlt jeder Bürger mit seinen Steuern. Ganz einfach erklärt. Wir bezahlen die Börsenparties der vergangenen Jahre durch Steuern. Der Staat verkauft sich gleichzeitig an die Banken und so gehört der Staat im Grunde die Banker können im Grunde tun und lassen, was sie wollen, weil ja jedes Mal der Staat einspringt. 

 

Die Börsenparties jedoch werden enden: 

 

Offenbarung 17 Neue Genfer Übersetzung (NGU-DE)

Das Ende aller gottfeindlichen Mächte (Kapitel 17,1 bis 19,10)

Die große Hure und das Tier mit den sieben Köpfen und den zehn Hörnern

 

Offenbarung 18 Neue Genfer Übersetzung (NGU-DE)

Der Untergang Babylons

Die Ratlosigkeit der Regierungen

 

Wichtig zu wissen: Die siebte Posaune enthält die sieben Schalen (gerichte) 

 

Die drei Gerichtsserien in der Offenbarung

Online seit dem 25.03.2011, Bibelstellen: Offenbarung 6-18

  • sieben Siegelgerichte 
    (Off 6,1–17; 8,1)
  • sieben Posaunengerichte 
    (Off 8,6 – 9,21; 10,7; 11,14–18)
  • sieben Schalengerichte 
    (Off 15,5 – 16,21)

    bibelstudium.de

 

weiter: 

 

Die Posaunengerichte 1–4 betreffen den Lebensraum und die Lebensgrundlagender Menschen (Erde, Wasser, Süßwasser, Licht). Die Posaunengerichte 5–7 werden als drei Wehen bezeichnet und betreffen den Menschen selbst (fünfmonatige Qual; geistiger Tod; Vertilgung von der Erde).

 

Ist es nicht aufgefallend, dass die Autoritäten zunehmend ratlos und planlos sind? Woran liegt das? Die Sterne fallen vom Himmel:

 

Vierte Posaune, Gestirne geschlagen (Off 8,12): Der dritte Teil der Sonne, des Mondes und der Sterne werden von Gott geschlagen, was Finsternis zur Folge hat. Übergeordnete, abgeleitete und untergeordnete Autoritäten bieten keine Orientierung mehr und überlassen die Menschen der moralischen Dunkelheit.

Die Sterne und die Bibel

bibelkommentare.de

DIE STERNE

leuchten - abgesehen von den wenigen Wandelsternen, die hier nicht in Betracht kommen, - mit eigenem Licht, sie sind also selbstleuchtende Himmelskörper. Dies müssen wir beachten. Sie verbreiten himmlisches Licht und sind nach Psalm 136,9 gleich dem Monde zur Beherrschung der Nacht gesetzt. Im Sinnbild bedeuten sie also untergeordnete Autoritäten zur Aufrechterhaltung der sittlichen Ordnung nach den Gedanken Gottes, und zwar in der Zeit der Nacht, der Abwesenheit der Sonne, d. i. Jesu Christi. 

Aus der John F. Mac Arthur Studienbibel auf Seite 1.934

 

Offenbarung 11,15 der siebte Engel stieß in die Posaune. Die siebte Posaune enthält die 7 Schalen (die letzten Gerichte, die in Kap. 16 beschrieben sind) sowie alle Ereignisse, die zur Errichtung des Tausendjährigen Reiches führen (Kap. 20) und zur Krönung von Jesus zum König (Kap. 19). Die Königreiche … sind unserem Herrn und seinem Gesalbten. Der Singular (Königreich) ist die bevorzugte Lesart. Trotz der vielen politischen und kulturellen Unterteilungen der Welt sieht die Bibel sie geistlich als ein einziges Reich mit Satan als dem einzigen Herrscher (Joh 12,31; 14,30; 16,11; 2Kor 4,4). Da die Regenten dieser Welt der Führung Satans folgen, stehen sie Christus im Allgemeinen feindlich gegenüber (Ps 2,2; Apg 4,26). Die lange Rebellion des Reiches der Welt wird mit der siegreichen Wiederkunft des Herrn Jesus Christus enden, der seine Feinde schlagen und sein messianisches Reich aufrichten wird (Jes 2,2.3; Dan 2,44; 7,13.14.18.22.27; Lk 1,31-33). 

Offenbarung 6
14Und der Himmel entwich wie ein zusammengerolltes Buch; und alle Berge und Inseln wurden bewegt aus ihren Örtern. 15Und die Könige auf Erden und die Großen und die Reichen und die Hauptleute und die Gewaltigen und alle Knechte und alle Freien verbargen sich in den Klüften und Felsen an den Bergen 16und sprachen zu den Bergen und Felsen: Fallt über uns und verbergt uns vor dem Angesichte des, der auf dem Stuhl sitzt, und vor dem Zorn des Lammes!…

Regierungen

Wir können erkennen, dass die Sterne vom Himmel fallen, indem wir auf das schauen, was Verantwortliche in den Regierungen in den vergangenen Jahren an einfachen Dingen nicht klären konnten. Sie scheinen seit Jahren apathisch, planlos, ohne Weisheit, reaktiv statt proaktiv, und sind nicht fähig, auch nur einfache Probleme zu klären. Hinzu kommen die neuen Sonderlehren, wie der angebliche Klimawandel, Genderwahn und all der Irrsinn, der da neuerdings in die Welt herum posaunt wird. Auch an Hand der Virus können wir eine gewisse Überreaktion erkennen. Die Nationen waren keineswegs darauf vorbereitet, nun reagiert man über. Abgesehen davon sagt man den Menschen nicht, dass die Ursache dieser Virusplage die Sünde ist durch Gottlosigkeit.