Der Weg in die Freiheit: "Wie kann ich Glauben haben."

Der Grund, warum Menschen keinen Glauben haben oder dass sie daran zweifeln ist folgender: Der Mensch vergibt anderen nicht. Er misst, richtet und urteilt über andere. Dann bleibt ihm die Tür zum Glauben verschlossen. 

Matthaeus 6
13Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Übel. Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen. 14Denn so ihr den Menschen ihre Fehler vergebet, so wird euch euer himmlischer Vater auch vergeben,15Wo ihr aber den Menschen ihre Fehler nicht vergebet, so wird euch euer Vater eure Fehler auch nicht vergeben.

Der Grund für die Angst, die viele heute haben ist nicht das Geldsystem oder der Beruf oder die Geschichten in der Welt, sondern die Ursache ist, dass wir oft über andere in Gedanken richten und sie für die Fehler, die wir sehen verurteilen und selbst aber sind wir die größten Sünder. 

Deshalb gründeten sich Religionen, weil Menschen einander nicht vergeben wollten und von seither müssen sie sich den Weg "nach Hause" selbst erarbeiten. Vergebung verlangt Größe und es ist nicht Kleines. 

 

Deshalb ist jeder, der anderen vergibt ein Mensch, der Größe aufweist. Jeder, der es nicht tut ist ein Mensch, der keine Größe aufweist. 

 

Menschen, die immer wieder das Böse tun, wider besseren Wissens sind Menschen, die keine Größe haben. 

 

Gerade in diesen Zeiten, wenn Menschen einander vergeben, wird auch der Vater im Himmel den Menschen vergeben und dann geht die Angst weg. 

 

So erkennt jeder, das Himmelreich durch Christus ist nahe gekommen. Jeder kann daran das Himmelreich erkennen, dass es etwas ist, was nicht von dieser Welt ist. 

 

Es ist der Beweis, dass das Himmelreich existiert.