Aktuelles und Informationen aus der Welt

Alice Weidel über Merkels Planwirtschaft. 

Am Samstag war ja auch der "Tag der Deutschen Planw.....ähh Einheit."

 

Zustand schlechter als bekanntTrumps Stabschef war "wirklich besorgt"

n-tv.de

 

Kommentar: Tauschen wir das Wort Corona einmal mit dem Wort Fieber oder Grippe aus. Wo ist dann der Unterschied. 

 

David Icke über Weltkontrollnetzwerke und den linken Mob.

 

Kommentar zu Weltkontrollnetzwerken: "Dazu braucht es halt nur ein paar in der Ausführenden Gewalt, wie ja heute überall zu sehen, die vom Staat bezahlt werden und nicht zu viele Fragen stellen".

 

Die Inhalte dessen, was der Staat so anordnet und befiehlt, werden nicht größer in Frage gestellt.

 

Die übliche, weitere Meinungsmache findet dann über die Massenmedien statt und die Plauderer im Alltag, die das System verteidigen, weil sie davon auch abhängig gemacht worden sind in Form von Transferleistungen, Krediten, Job und Status. 

 

Weiterhin gibt es ja heute auch viele Nicht-regierungsorganisationen, die staatlich gefördert werden, die die Herrschaft der Moral über Gesetz in später dann Gesetzlosigkeit überführen wollen, das beeinflusst vom Geist der Lüfe, das ist der antichristliche Geist der Gesetzlose

 

 

 

 

Das Video habe ich noch nicht gesehen, aber in der Einleitung werden schon Dinge gesagt, die der Wahrheit sehr nahe kommen und ihr auch entsprechen dürften. 

 

Kommentar zu dem Thema allgemein: Die ständige, unbegründete Angstmache macht die Menschen irgendwann psychisch krank. Anders wäre es bei einer wirklichen Gefahr und Seuche, dann müsste man entsprechend reagieren und das würde die Menschen auch nicht krank machen, weil es eine vernünftige Reaktion auf eine echte Gefahr wäre, aber da das Virus keine solche Gefahr darstellt, wie stets behauptet, deshalb macht diese permanente Alarmierung der Gesellschaft die Leute irgendwann auch krank. Ich empfinde es als richtig, solch ein System zu boykottieren, indem man sich vielleicht sogar krank meldet, weil es einen depressiv macht. Ich könnte nicht arbeiten, wenn ich den ganzen Tag eine Maske tragen würde. Ich hätte mich schon lange krank gemeldet.

 

Das System will "dass die Menschen den Geldgott anbeten und einfach nur funktionieren".

 

Das System will, dass Menschen sich darin total aufgehoben, aber auch verloren fühlen und Ausreden suchen, sich zu entschuldigen, nichts zu verändern, nichts verändern zu können. 

 

Wir Glaubenden können sehr vieles verändern, durch Gebet, durch Evangelisation, dadurch, wie wir den Menschen die Wahrheit sagen können, nämlich, dass sie alle ohne Christus verloren sind. Da macht es keinen Unterschied, wer gerade in welcher Lebensphase oder in welcher Gesellschaft sich befindet. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Hinweis: KenFM zu Finanzoligarchie, Finanzfaschismus

 

Zitat: 

Die Polizei hat vor einem Video gewarnt, in dem ein Busfahrer Schüler auffordert, ihre Mund-Nasen-Bedeckungen abzulegen. „Wir haben das Video gesichert und an unsere Kriminalpolizei weitergegeben“, twitterte die Polizei in Dortmund. Eine Sprecherin sagte am Freitag, an welchem Ort sich der Vorfall mit dem Busfahrer abgespielt habe, sei unklar. Hinweise seien offenbar an Polizeidienststellen in mehreren Städten gegangen.

 

Kommentar:

 

Die Polizei hätte das auch ignorieren können, die gesamte Sache komplett ignorieren:

 

Nein, was wird gemacht: ermittelt. 

 

Wie ich bereits in einem anderen Kommentar anführte, in einem solchen Kontrollstaat braucht es lediglich ein paar Ausführende, die keine Fragen stellen, sondern alles tun, was das System den Leuten sagt. 

 

Das "Größte" ist, dass der Denunziant, der das Video an die Polizei weiter leitete, dass er von der noch einen Schulterklopfer bekommt.

 

Nur leider ist ein solcher Mensch auch ein Verräter und ein Verleumder und ein Spitzel.

 

Zu den ausführenden Kräften: 

 

Wie bitte wollen solche Leute sich dem Malzeichen des Tieres widersetzen, wenn sie jetzt schon zu schwach sind, vieles als falsch zu erkennen 

 

"und einfach nur ihre Arbeit tun".

 

Das ist die Ausrede, die Menschen als Argument nehmen, sich heraus reden zu können um sich selbst zu entschuldigen. 

 

In allen Kontrollsystemen, die es jemals gab, "da gab es stets Menschen, die nur ihre Arbeit machten."

 

 


 

Kommentar: "ich muss hier reingrätschen, hhmm, es gibt halt Vereine wie der Effzee, die selbst dann nichts gewinnen würden, obwohl es etwas zu gewinnen gibt, oder jetzt in dem Kontext muss man abpfeifen, weil das mit dem Glauben nun einmal gar nichts zu tun hat:" Kann ich nur sagen: "Ohhh, ihr Ungläubigen, welche Pein ihr leiden werdet, Ihr wolltet das ja, hattet keine Geduld", von daher fangen wir mit dem Glauben die Woche noch einmal neu an.