weiter geht es in → Aktuelles, ab 17. Juli 

Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen lasst eure Bitten in Gebet und Flehen mit Danksagung vor Gott kundwerden! Und der Friede Gottes, der höher ist als alle Vernunft, wird eure Herzen und Sinne in Christus Jesus bewahren.

Philipper 4:6-7 

Jakobus 1

…3 und wisset, daß euer Glaube, wenn er rechtschaffen ist, Geduld wirkt. 4 Die Geduld aber soll festbleiben bis ans Ende, auf daß ihr seid vollkommen und ganz und keinen Mangel habet. 5 So aber jemand unter euch Weisheit mangelt, der bitte Gott, der da gibt einfältig jedermann und rücket's niemand auf, so wird sie ihm gegeben werden.…



Ich bin jetzt erst fast "sechs Jahre"

Ich habe mich im November 2014 bekehrt. Ich bin jetzt also erst fast sechs Jahre. Ich feiere keine Geburtstage. Für mich ist das abgeschlossen. Ich feiere meine geistliche Wiedergeburt mit November 2014. 

 

Ja, aber ich "kannnix"

"ich habe im Leben noch nichts erreicht, und wenn ich es wollte, bin ich gescheitert. Ich habe so viel Achterbahn in meinem Leben gehabt, ich weiß nicht, ob das wirklich die Hilfe ist, die ich brauche..."

 

Betrachten wir es so: 

 

"Ich kann weder musizieren, noch singen, ich kann nicht kochen und wenn ich Fenster Scheiben putze und es noch so sehr versuche, dann sind immer noch Schlieren (Rückstände)." 

 

Sage ich: "na und?"

 

aber dann 

 

"Oh mein Gott, wie sehr würde ich musizieren und singen können und zeichnen."

 

Aber er hat es mir nicht gegeben. Ist so. 

 

Versuche einmal eine Sprache zu lernen, lernen ist das Beste, was man im Leben für sich tun kann. Eine Sprache als das Beispiel. Eine Sprache kann schon mit wenigen Worten gelernt werden, da braucht es für das Mindeste nur 1.000 Worte und für mehr Kommunikation vielleicht 3.000 Worte. 

 

Sprache bereichert den Menschen. Lerne doch einmal Spanisch. Ich kann als Fremdsprachen Französisch und Englisch. Mehr nicht. Ich kann vielleicht Sprachen in sehr kurzer Zeit lernen, aber dazu muss ich dann auch in dem Land sein. 

 

"Egal."

 

Lerne und tue es. Das Leben fängt doch im Glauben gerade erst an. Das Leben in der Welt neigt sich immer dem Ende, ab einer Lebenszeit. 

 

Aber im Glauben fängt das Leben gerade erst an. Da kannst Du dich frei machen, von dem Druck, Dinge leisten zu müssen, Du kannst frei sein, von dem Druck, so und so viel Geld verdienen zu müssen. 

 

Erkenne, dass mit der Annahme des Glaubens an Jesus Christus der Bibel,

 

DEIN LEBEN GERADE ERST BEGINNT. 

16.07.2020 pm 

Jetzt sehen die Menschen noch keine Erfordernis zur Umkehr

Ja, natürlich, noch geht es irgendwie. Aber das ist auch falsch, so zu denken. Ist es denn etwas wirklich so Bedeutsames, in das alte Leben zurück zu kehren. Hat Gott den Menschen nicht eine Tür geöffnet: Evangelium und Glauben und das Himmelreich. 

 

Aus Zwang kehrt auch niemand wirklich um, der Mensch muss besser verstehen können, worum es geht, er muss es immer wieder lesen, worum es geht. Dazu ist diese Seite gemacht. 

 

Wenn wir sagten: "Es geht nur um Sündenvergebung", dann fasst das zu kurz. Wir als Christen verkünden das Himmelreich. 

 

"Aber von all dem habe ich nie gehört oder erfahren."

 

"Ja, Gott sieht und weiß das."

 

 

 

 

 

16. Juli 2020 pm 

Kommentar, verschiedene Sichtweisen:

 

  • Trump ständig und polemisch herunter zu machen, nagt an der Glaubwürdigkeit der Massenmedien. Trump hat sich nun einmal so entschieden, diesen Kurs "zu fahren", wer in seinem Leben hat alle Entscheidungen richtig getroffen für sich und sein Umfeld. 

  • Ich frage mich, warum Trump in einer solchen Zeit wiedergewählt werden will. Es wäre doch viel besser, eine neue Kandidatur aufzugeben. Dann könnte er in den Ruhestand gehen. Er ist ja schon über 70 (74). 
  • Ein Regierender, der sich ständig wiederwählen lassen will, zeigt eigentlich eher, dass es ihm um seinen Platz an der Spitze des Volkes geht und weniger um die Sache an sich. Er stellt also mehr sich in den Mittelpunkt, als das Wohl des Landes zu sehen. 

Deshalb sollten eigentlich faire Wahlkämpfe stattfinden, aber nicht die Manipulation oder die übermäßige Beeinflussung des Wählers durch verschiedene Instrumentarien, wie die Massenmedien. 

 

Gibt es also Fairness und Gerechtigkeit in dieser Welt? Nein, es wird sie nie geben. Erst wenn Jesus wieder kommt und sein Reich aufrichtet. Bis dahin wird es ein Hin und Her bleiben, der Interessengruppen. 

 

Die Eidechse:

 

Die Eidechse kannst du mit Händen fangen, und doch ist sie in den Palästen der Könige. Sprüche 30,28
bibelstudium.de

 

Weiterer Kommentar zu der Trump Überschrift: 

 

In der Bibel steht nichts, von ständigem Wachstum der Wirtschaft, wie es die Welt proklamiert. Wenn die Wirtschaft nicht ständig wachsen würde, dann würden die Nationen Probleme bekommen. 

 

In der Bibel steht etwas von Segen und Fluch über Nationen, 5. Mose 28. 

 

"Ja, das galt nur für die Israeliten"

 

"Nein, das ist heute nicht mehr so. Wer das Neue Testament nicht annimmt, der lebt im Alten Testament in Unglauben. Er lebt im Alten Testament und es kommt die Offenbarungszeit des Neuen Testament über ihn. 

 

Weiter zu AT:

 

Die Israeliten hatten unter sich immer wieder Menschen, die mit ihnen zogen und glaubten und die keine Israeliten waren und der Herr gebot den Israeliten ihnen ihre Rechte einzuräumen und sie zu respektieren und diese zu lieben, wie die Eigenen und Gott nutzte diese ""fremden Gläubigen"" auch und sie waren teils wahre Herolde." 

 

Altes Testament einmal gelesen? 

 

Ist es dann also Trumps Schuld, wenn die Nation doch nicht umkehrt und er dagegen nichts unternehmen kann? 

 

Wie ist das mit der Umkehr von Ninive? Ninive kehrte um. 

 

Wie ist das mit Sodom und Gomorra? Sodomo und Gomorra kehrten nicht um. 

 

Was geschah mit Sodom und Gomorra. 

 

Was geschah mit Ninive. 

 

Massenmedien projizieren die Schuld also auf andere, auf Regierende, aber dass die Nationen zu ihrem wahren Schöpfer umkehren sollen, das "predigen" sie nicht. Und Trump aber hat es getan, er hat den Menschen die Bibel unter die Nase gehalten und die Leute machten sich in den Massenmedien darüber lustig und verhöhnten ihn. 

 

 

 

 

 

 

Israel, historisch belegt

Zitat aus dem Text (Jahr 2018) 

 

Wurden wir als Christen in dem vergangenen Jahr wohlwollend in den Häusern aufgenommen, der Glaube und das Zeugnis angenommen. Ich kann das mit wenigen Ausnahmen nicht wirklich bestätigen. 

 

Somit, wenn wir das rückwirkend auf die Christengemeinden in Deutschland beziehen, die ausgesandt wurden oder predigten und / Zeugnis zu geben, ob bewusst oder unbewusst, so kann schlussfolgernd gesagt werden, dass die Ursachen der Krisen, die Deutschland seit Jahren getroffen haben, in der Ablehnung des Glaubens zu sehen sind, wobei man eingestehen muss, dass viele denken, das Evangelium sei Religion. 

 

Und weil große Kirchen ihrem Missionsauftrag nicht mehr nachkommen und beinahe nur noch von Menschengerechtigkeit sprechen und nicht von Buße und Umkehr, so hat der Herr bereits einige Kirchen / Leuchter von der Stelle gerückt, das lässt sich daran erkennen, dass nicht mehr Jesus der Bibel verkündigt wird und dass da ganz eigenartige Entwicklungen eintreten, wie die widernatürliche Ehe entgegen der von Gott selbst eingesetzten Schöpfung und Ordnung. 

 

weiter zitiert aus dem oben verlinkten Text aus 2018:

 

Wer es noch nicht verstanden hat,

gut, dann mache ich es einfach vierfach, hier bitte: 

 

"Die Schiffsposaune, warum?" -          "Na wegen da oben"                    ↑

Evangelisation in Deutschland

 

Kommentar: Gute Argumentation des französischen Präsidenten. Man muss sich einmal vorstellen, welcher Anfeindung Menschen heute ausgesetzt sind, ist das richtig. 

 

 

Kommentar: 

Rebellion ist heute eine Zeitgeist, ein "Zeichen von menschlicher Stärke." Rebellion ist aber ein Zeichen von Schwäche. 

From Bablyon to America: The Prophecy Movie


Von der Rebellion habe ich berichtet:

Wusstest du schon: Geschichte

15. Juli 2020 

 

Kommentar: 

"Die wilden Germanen"

 

Germania (Tacitus)

wikipedia.de

 

Zitat

In der Germania, die sich in einen allgemeinen und einen besonderen Teil gliedert, beschreibt Tacitus Germanien, ansatzweise auch dessen Geographie und benennt verschiedene germanische Stämme vom Rhein bis zur Weichsel. Er stellt Sitten und Gebräuche der Germanen dar und hebt dabei ihre ihm zufolge sittliche Lebensweise hervor, wie ihr streng geregeltes Familienleben, ihren treuen und aufrichtigen Charakter, ihre Tapferkeit im Krieg und ihren Freiheitswillen. Er weist aber auch auf Schwächen hin, wie ihre Trägheit, ihren Hang zu Würfelspiel und übermäßigem Alkoholkonsum.

Kommentar: 

In Deutschland kann man mit Demokratie nicht viel anfangen, in Deutschland will man lieber einen "Herrscher". Das ist aus der Historie heraus beweisbar, nur dass man sich im Land gerne von einem falschen auch regieren lässt, ohne zu hinterfragen, ob das wirklich so sein muss. 

 

Deutschland ist gefährdet, dass wenn ein Herrscher auftritt, dass die Leute diesen willkommen heißen, obwohl er ein Verführer und der Antichrist sein kann, wie die Bibel es prophezeit. 

 

Die Leute haben nach all dem Hin und Her die Jahre genug von dem Wischi Waschi in Politik, sie wollen klare Anweisungen, sie wollen klare Politik. Politik verdrossene Menschen sind ein leichtes Opfer für einen falschen König, für den Antichristen und für den falschen Propheten. 

 

Siehe bitte die früheren Texte aus Aktuelles, wer der König der Gemeinde der Christen in der Welt ist: Jesus Christus der Bibel. Kein menschlicher Herrscher, der den Leuten das Malzeichen des Tieres aufzwingen will. 

 

25. April 2013

Umfrage:Jeder Fünfte will einen König in Deutschland

rp-online.de

 

 

WAS IST FÜR DEUTSCHLAND PROPHEZEIT?
weltvonmorgen.org