JESUS THE TRUE VINE


 

Johannes 15

Der Weinstock und die Reben

→ Gal 2,20Gal 5,22Eph 3,17-19Kol 2,6-7

15
1 Ich bin der wahre Weinstock, und mein Vater ist der Weingärtner. 2 Jede Rebe an mir, die keine Frucht bringt, nimmt er weg; jede aber, die Frucht bringt, reinigt er, damit sie mehr Frucht bringt. 3 Ihr seid schon rein um des Wortes willen, das ich zu euch geredet habe. 4 Bleibt in mir, und ich [bleibe] in euch! Gleichwie die Rebe nicht von sich selbst aus Frucht bringen kann, wenn sie nicht am Weinstock bleibt, so auch ihr nicht, wenn ihr nicht in mir bleibt.
5 Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn getrennt von mir[1] könnt ihr nichts tun. 6 Wenn jemand nicht in mir bleibt, so wird er weggeworfen wie die Rebe und verdorrt; und solche sammelt man und wirft sie ins Feuer, und sie brennen.
7 Wenn ihr in mir bleibt und meine Worte in euch bleiben, so werdet ihr bitten, was ihr wollt, und es wird euch zuteil werden. 8 Dadurch wird mein Vater verherrlicht, daß ihr viel Frucht bringt und meine Jünger werdet.

 

9 Gleichwie mich der Vater liebt, so liebe ich euch; bleibt in meiner Liebe! 10 Wenn ihr meine Gebote haltet, so bleibt ihr in meiner Liebe, gleichwie ich die Gebote meines Vaters gehalten habe und in seiner Liebe geblieben bin. 11 Dies habe ich zu euch geredet, damit meine Freude in euch bleibe und eure Freude völlig werde.

 

Bild als Smartphone Hintergrund

Der wahre Weinstock (Johannes 15)
bibelkommentare.de

Zitat

Aber nicht alle Reben sind auch Wiedergeborene, denn hier ist das Bekenntnis und nicht das Leben der Gegenstand; die Echtheit des Bekenntnisses zeigt sich in der Frucht: „An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen“ (Mt 7,16). Deshalb fährt der Herr damit fort, zu sagen: „Wenn jemand nicht in mir bleibt, wird er hinausgeworfen wie die Rebe und verdorrt; und man sammelt sie und wirft sie ins Feuer, und sie verbrennen“. Beachte, die Rede ist ganz allgemein: „Wenn jemand“. Der Herr sagt hier nicht zu den Elfen „ihr“ wie in den Versen 4 und 5, denn bezüglich ihrer Echtheit gab es keinen Zweifel, er selbst hatte sie gerade als rein bezeichnet „um des Wortes willen“ (Vers 3). Bei der Fußwaschung in Kap 13 hatte er es anders ausgedrückt: „Ihr seid rein, aber nicht alle“, denn zu diesem Zeitpunkt war Judas Iskariot noch gegenwärtig. Der Verräter aber war inzwischen hinausgegangen, und alle Zurückgebliebenen waren echt - wie oft sie auch versagen mochten. Judas Iskariot ist ein Beispiel der Klasse von Menschen, von denen der Herr hier spricht: er war nicht in Ihm geblieben - zu seinem ewigen Verlust und Untergang. Andere finden wir in Johannes 6,60: die Reden des Herrn waren „hart“ für sie; sie gingen zurück und wandelten nicht mehr mit Ihm, obwohl doch er, und nur er allein, Worte ewigen Lebens hatte.