Weiter geht es in 

Aktuelles, ab 07. November 2021

Prophezeihungen über eine zweite Amtszeit Trumps waren falsch: der Fehler dabei

Nach der Stürmung des KapitolsKongress bestätigt Wahlsieg von Joe Biden
ntv.de

 

Kommentar: 

 

Verschiedene Prophezeiungen über Christen Kanäle wurden vor der Wahl gemacht, Trump würde im Amt bleiben. Es wurde dafür gebetet, dass Trump im Amt bleibt. Sollte er nicht im Amt bleiben, dann würde man annehmen, dass damit die nächste US Wahl gemeint sein könnte, Trump würde  noch einmal antreten. Das wird sich jetzt nunmehr auch gelöst haben, da Trump mittlerweile sich selbst disqualifiziert hat. Viele wenden sich von ihm ab. 

 

Ich habe von Seiten "über drei Ecken" gehört, dass man in Amerika mehrere Briefwahlzettel zugesandt bekommen hatte und diese auch ausgefüllt und verschickt werden konnten: von einer Person. Diese Person konnte sogar dann noch physisch vor Ort wählen. 

 

Davon gehen wir eigentlich nicht aus, dass so etwas möglich ist. Es mag wohl sein, dass die US Wahl nicht "mit rechten Dingen" ausgegangen ist, aber das können wir momentan nicht prüfen. 

 

Ich habe damals gesagt: Als ein Nicht US Amerikaner darf ich keinen Einfluss nehmen auf die Wahl in den USA. Das steht mir nicht zu, sondern ich würde dafür beten, dass die Wahlen fair und gerecht ablaufen sollten, egal, welcher im Amt sein würde. 

 

Ich sagte zu der Zeit und schrieb es auch in einem Kommentar, dass ein Christ sich manchmal Dinge zurecht legt und diese dann durch seine Innere Stimme bestätigt. Das ist aber nicht von Gott. 

 

Deshalb muss jeder Christ darauf achten, ob er das, was er hört, prüfen kann. Er muss Gott um Antwort bitten, ob das, was prophezeiht wurde, war ist. 

 

1. Korinther 14

29 Propheten aber sollen zwei oder drei reden, und die anderen sollen es beurteilen. 30 Wenn aber einem anderen, der dasitzt, eine Offenbarung zuteil wird, so soll der erste schweigen.

schlachterbibel.de

Chaos in den USA + Kommentar zu "Verantwortung in Demokratie seitens der Obrigkeiten"

 

Washington: Trump-Anhänger stürmen Kapitol – Gegen Zertifizierung von Bidens Wahlsieg

de.rt.com/nordamerika/111448-washington-trump-anhanger-sturmen-kapitol

 

Kommentar:

 

Trump könnte seines Amtes enhoben werden, wenn man ihm Aufwiegelung zum Putsch nachweist. 

 

Das größere Problem ist die Beschädigung der Demokratie. Nun kann Amerika andere Länder nicht mehr zurecht weisen, die undemokratisch und diktatorisch geleitet werden, was wiederum deren Systeme legitimiert im Sinne von "Ihr seid ja auch kein bisschen besser". 

 

Wenn so etwas geschieht, dann verlieren auch Menschen in nicht demokratisch regierten Ländern die Hoffnung dahingehend, dass sie vielleicht eines Tages einmal Demokratie erfahren dürften. 

 

Da geht eine große Verantwortung mit einher, in einer Demokratie zu leben, denn es ist das Vorzeigesystem für die Welt. Da sollten die Oberen lieber einmal genau hinschauen, ob sie das alles so richtig machen, wie es sich für eine Demokratie gehört oder ob sie nicht noch einmal nachdenken wollen, was man da vielleicht so falsch macht, aus welchen Motiven auch immer, die nur die kennen, die Dinge umsetzen, die jeder Vernunft widersprechen. 

 

Wenn Menschen den Glauben und das Vertrauen in das demokratische System verlieren, wie es in Deutschland ja nicht viel anders ist, denn wo ist heute in Deutschland noch Demokratie, in dieser Gesundheitsdiktatur, wenn es so kommt, dann empfinden Menschen sich als hilflos, dann werden sie apathisch. Gute Gründe, sich zu jeder Zeit unter die Regierung Gottes in Jesus Christus zu stellen. 

 

Demokratie ist kein Spielplatz der persönlichen Eitelkeiten und jeder Obrige wird in seiner Verantwortung eines Tages vor Gott Rechenschaft ablegen müssen, wie er ein Land geleitet hat. 

 

Deshalb ist es besser, entweder zu wissen, um welches Amt man sich bewirbt, oder aber es besser sein zu lassen, wenn man einfach für eine Arbeit nicht qualifiziert ist. Die Welt geht nicht unter, wenn Menschen auf Ämter verzichten und einen Gang runterschalten. 

 

Teil 5 in Englisch, ohne größere Hinzufügungen

Download
Part 5
The olive tree
The parable of the 10 virgins
The groom and the bride price
From unbelief to faith
5781 English Part 5.pdf
Adobe Acrobat Dokument 40.7 KB

Nationen zerstören sich selbst:

Kommentar: "Das Haus ohne festen Grund"

(Matthäus 7, der kluge und der törichte Baumeister). 

 

Der Eckstein, den die Bauleute verworfen haben. Jesaja 28,16

 

Eckstein in der Bibel

bible.knowing-jesus.com

 

1.Petrus 2
5Und auch ihr, als die lebendigen Steine, bauet euch zum geistlichem Hause und zum heiligen Priestertum, zu opfern geistliche Opfer, die Gott angenehm sind durch Jesum Christum. 6Darum steht in der Schrift: "Siehe da, ich lege einen auserwählten, köstlichen Eckstein in Zion; und wer an ihn glaubt, der soll nicht zu Schanden werden." 7Euch nun, die ihr glaubet, ist er köstlich; den Ungläubigen aber ist der Stein, den die Bauleute verworfen haben, der zum Eckstein geworden ist,…

Malzeichen des Tieres Alarm

Der Ölbaum, Das Gleichnis von den 10 Jungfrauen, Der Bräutigam und der Brautpreis, Vom Unglauben zum Glauben

Download
5781 Teil 5.pdf
Adobe Acrobat Dokument 39.7 KB

Wie kann der Mensch besser verstehen, dass er Glauben haben muss - / + nationale und internationale falsche Risikowahrnehmung und falsche Maßnahmen + "Die Kometen im Weltall"

 

Es ist eine Frage der Betrachtungsweise: Wenn die "Seuche", welche ja noch keine wirkliche solche ist, sondern eine Kollektivprojektion aus persönlicher Sünde auf die ganze Nation, wenn die persönliche Sünde aber dann als eine Seuche verstanden wird, dann kann der Mensch zum Glauben kommen, weil ihm so die Augen geöffnet werden. 

 

Das fahle Pferd in Offenbarung 6,8 erhält Macht über einen vierten Teil der Erde und durch "die wilden Tiere" bedeutet ja wieder nur ein Teil des vierten Teils. Somit ist auch bewiesen, an Hand der Bibel, dass die Seuche keine ganze Nation als solche betreffen kann und deshalb ist es auch müßig, darüber zu fabulieren, wie man auf weltlichem Wege dagegen vorgehen kann, wenn die Ursache ja wie beschrieben, als eine Geistige zu sehen ist: Sünde als Ursache und die Folge ist der geistige Tod in Angst vor "Gefahren", die von sonst woher kommen sollen, angeblich dann irgendwann sogar aus dem Weltall durch Kometen und was man da so nach außen projiziert.

 

Je mehr also Wissenschaftler in ihrer Arbeit die Welt und das Universum erforschen, dann aber weiter noch in Sünde leben, so werden sie über die Arbeit dann die eigenen Ängste und angeblichen Gefahren aber dann aus persönlicher Unbekehrtheit und Sünde über die Arbeit in die Welt "posaunen". Dieses mündet kollektiv in einer falschen Risikowahrnehmung und schließlich dann in falschen Maßnahmen. 

 

Der "Klimawandel"; die Gefahr durch Außerirdische, die Gefahr von Kometen und dergleichen, währenddessen aber die eigenen falschen und sündhaften Handlungen in der Welt als nicht bedeutsam beurteilt werden. 

 

"Noch nie gelogen?"

"Noch nie Gottes Namen verunehrt"

"Noch nie Gottes Namen genommen und geschimpft?"

"Noch nie Ehebruch begangen, durch Augenlust?"

"Noch nie gestohlen?"

"Noch nie betrogen?"

 

Die Kometen im Weltall sind also das Problem, während das Übertreten von den 10 Geboten und dem, was Jesus verkündigt, es nicht sind. Weiter beweisen wir, dass der Mensch das weiß, auch wenn er die Bibel nicht kennt. 

 

Jeder Mensch weiß, dass er ein Sünder ist, das zeigt ihm sein Gewissen an, weil das Gesetz Gottes in sein Herz geschrieben ist. Und behaupten wir einmal, dem wäre nicht so gewesen, es würde aber jetzt so sein, würde der Mensch dann beginnen, anders zu handeln? 

 

Wenn es nicht so dramatisch wäre, dann wäre es beinahe auch lustig, die Texte des Paulus im Römerbrief sind ja teils auch recht lustig zu lesen. Während also das Gesetz in das Herz des Menschen geschrieben steht und er so handelt obwohl er das Gesetz eigentlich nicht kennt, so wird doch der, der das Gesetz hat und nicht danach handelt, vom Gesetz zur Erkenntnis der Sünde und zur Wahrheit geführt, denn das Gesetz bringt Erkenntnis der Sünde, so also werden Gläubige gerettet, während der Gottlose, der das Gesetz im Herzen hat und danach handelt, schließlich dann aber auch ohne das Gesetz verloren geht, weil er ja nicht glaubt und weil er nicht glaubt, dass es so ist. 

 

Das ist der Beweis, dass der Mensch Gott eigentlich sucht, weil ihm sein Gewissen die Übertretungen anzeigt. Während dann andere deswegen aber das Licht in Finsternis zu drehen versuchen indem sie die Finsternis zum Licht erheben, damit sie nicht mehr auf das Gewissen hören müssen und dann die Ungerechtigkeit zu Gerechtigkeit umdrehen und dadurch die Gesellschaft umdrehen und der Mensch durch die "neuerliche" gesellschaftliche Akzeptanz nicht mehr in seiner Gesinnung sich selbst verurteilt sieht, es aber doch so ist und sein Gewissen zeigt es ihm immer wieder an, dass es falsch ist, zu handeln, wie er es tut. Eigentlich ist es so recht leicht zu beweisen, dass alle Menschen Sünder sind. Welcher solches tut, wie oben beschrieben, wird sich immer und Zeit seines Lebens als ungerecht behandelt empfinden, weil er (scheinbar) immer auf jemanden trifft, der seinen Lebenswandel ablehnt und das mündet dann in die neuen falschen Wahrnehmungen, Menschen empfinden sich als rassistisch verfolgt und bezeichnen dann andere als homophob, während sie aber ja nur in ihrem falschen Gewissen, das sie zu übertünchen versuchen, verurteilt werden. Das Gewissen klagt den Menschen an, ...

 

... dazu ihre Überlegungen, die sich untereinander verklagen oder auch entschuldigen – 16 an dem Tag, da Gott das Verborgene der Menschen durch Jesus Christus richten wird nach meinem Evangelium,.

schlachterbibel.de/de/bibel/roemer/2/15

 

Der Mensch findet nach Übertretung also keine Ruhe. Er ist rastlos und hofft, dass es vorüberzieht, das tut es mit der Zeit, bis er wieder sündigt und das tut er ja fortwährend, weil er einer falschen und eigenen Philosophie nachfolgt.  

 

Römer 7, 5-25 finde ich teils auch lustig zu lesen, wie Paulus das schön beschreibt, wie es sich mit der Sünde verhält: 

 

Römer 7

 

5 Denn als wir im Fleisch waren, da wirkten in unseren Gliedern die Leidenschaften der Sünden, die durch das Gesetz sind, um dem Tod Frucht zu bringen. 6 Jetzt aber sind wir vom Gesetz frei geworden, da wir dem gestorben sind, worin wir festgehalten wurden, so daß wir im neuen Wesen des Geistes dienen und nicht im alten Wesen des Buchstabens.

Das Gesetz macht das Wesen der Sünde offenbar

→ Röm 5,20Röm 3,19-20Gal 3,21-22

7 Was wollen wir nun sagen? Ist das Gesetz Sünde? Das sei ferne! Aber ich hätte die Sünde nicht erkannt, außer durch das Gesetz; denn von der Begierde hätte ich nichts gewußt, wenn das Gesetz nicht gesagt hätte: Du sollst nicht begehren! 8 Da nahm aber die Sünde einen Anlaß durch das Gebot und bewirkte in mir jede Begierde; denn ohne das Gesetz ist die Sünde tot. 9 Ich aber lebte, als ich noch ohne Gesetz war; als aber das Gebot kam, lebte die Sünde auf, und ich starb; 10 und eben dieses Gebot, das zum Leben gegeben war, erwies sich für mich als todbringend. 11 Denn die Sünde nahm einen Anlaß durch das Gebot und verführte mich und tötete mich durch dasselbe.
12 So ist nun das Gesetz heilig, und das Gebot ist heilig, gerecht und gut. 13 Hat nun das Gute mir den Tod gebracht? Das sei ferne! Sondern die Sünde hat, damit sie als Sünde offenbar werde, durch das Gute meinen Tod bewirkt, damit die Sünde überaus sündig würde durch das Gebot.

Das Fleisch und die innewohnende Sünde

→ Gal 5,16-25Röm 8,1-9

14 Denn wir wissen, daß das Gesetz geistlich ist; ich aber bin fleischlich, unter die Sünde verkauft. 15 Denn was ich vollbringe, billige ich nicht; denn ich tue nicht, was ich will, sondern was ich hasse, das übe ich aus. 16 Wenn ich aber das tue, was ich nicht will, so stimme ich dem Gesetz zu, daß es gut ist. 17 Jetzt aber vollbringe nicht mehr ich dasselbe, sondern die Sünde, die in mir wohnt. 18 Denn ich weiß, daß in mir, das heißt in meinem Fleisch, nichts Gutes wohnt; das Wollen ist zwar bei mir vorhanden, aber das Vollbringen des Guten gelingt mir nicht. 19 Denn ich tue nicht das Gute, das ich will, sondern das Böse, das ich nicht will, das verübe ich. 20 Wenn ich aber das tue, was ich nicht will, so vollbringe nicht mehr ich es, sondern die Sünde, die in mir wohnt.
21 Ich finde also das Gesetz vor, wonach mir, der ich das Gute tun will, das Böse anhängt. 22 Denn ich habe Lust an dem Gesetz Gottes nach dem inneren Menschen; 23 ich sehe aber ein anderes Gesetz in meinen Gliedern, das gegen das Gesetz meiner Gesinnung streitet und mich gefangennimmt unter das Gesetz der Sünde, das in meinen Gliedern ist. 24 Ich elender Mensch! Wer wird mich erlösen von diesem Todesleib? 25 Ich danke Gott durch Jesus Christus, unseren Herrn! 25 So diene ich selbst[1] nun mit der Gesinnung dem Gesetz Gottes, mit dem Fleisch aber dem Gesetz der Sünde.

 

 

DEUTSCHE AUSFUHRGENEHMIGUNGEN

Rüstungsexporte in Milliardenhöhe in Krisenregion Nahost
faz.net

 

Kommentar: "Christliche Regierung" und "christliches Land". Hätten Sie wohl dann, wenn sie es wären, Bibeln in die Länder gesandt. 

 

Zitat:

Die Bundesregierung hat im Jahr 2020 Rüstungsexporte für mehr als eine Milliarde Euro an Länder genehmigt, die in die Konflikte im Jemen oder in Libyen verwickelt sind. Alleine für Ägypten wurden bis zum 17. Dezember Ausfuhren von Waffen und militärischer Ausrüstung im Wert von 752 Millionen Euro erlaubt. 

 

"Wählen Sie in Zukunft weiter CDU?"

 

Die "Seuche" ist angeblich so schlimm, 

aber die Systeme, sind es scheinbar nicht. 

 

 

Kommentar: "Hätte die Obrigkeit die Gelegenheit genutzt, sich zu bekehren." Ninive tat seinerzeit Buße und wurde dadurch gerettet. 

 

Zitat aus dem Text: In Essen "gab es einen ähnlichen Fall vor Weihnachten:  Anwohner hatten sich zuvor bei der Polizei über den Gesang der Gemeinde beschwert.

 

Wie sieht die Bibel das: 

 

Roemer 1
18Denn Gottes Zorn vom Himmel wird offenbart über alles gottlose Wesen und Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit in Ungerechtigkeit aufhalten. 19Denn was man von Gott weiß, ist ihnen offenbar; denn Gott hat es ihnen offenbart,…

 

Das Wort der Wahrheit wird durch gottlose Menschen unterdrückt, deshalb werden weitere Gerichte über das Land folgen. Es kann das Geldsystem betreffen, es kann vieles geschehen, was die Menschen so aber nur als Lauf der Zeit und der Welt beurteilen. Das Wetter können sie beurteilen, aber die Zeichen der Zeit nicht. Und das, obwohl ja durch die Sünde der Menschen schon die Angst vor dem Jahr 2000 war, dann vor dem Jahr 2012 und immer noch, im Jahr 2021 hat man  nicht verstanden, dass solche Ängste aus persönlicher Sünde enstehen, was sich dann an irgendwas in der Welt festmacht und dadurch das Kollektiv nährt und dadurch entstehen diese "Furcht erregenden" neuen Kollektivängste wie angeblicher Klimawandel und dadurch wendet der Mensch sich wieder nur der Welt zu und der Schöpfung und nicht dem Schöpfer. 

 

Man fürchtet und ehrt die Schöpfung mehr wie Gott

und so wird dem Menschen das Leben

in der Welt zu Gott und die Welt

zu Gott und das ist Götzendienst. 

 

 

Hinweis zu den Plagen: Es wird nur der Anfang sein, denn das fahle Pferd in Offenbarung 6,8 durchzieht die Welt. 

 

Offenbarung 6
7Und da es das vierte Siegel auftat, hörte ich die Stimme des vierten Tiers sagen: Komm! 8Und ich sah, und siehe, ein fahles Pferd. Und der daraufsaß, des Name hieß Tod, und die Hölle folgte ihm nach. Und ihnen ward Macht gegeben, zu töten das vierte Teil auf der Erde mit dem Schwert und Hunger und mit dem Tod und durch die Tiere auf Erden.

 

Mit "Tiere auf Erden" können auch Viren angesprochen sein, weil wo sollten die vielen wilden Tiere herkommen. Wer sich also nicht bekehrt, kann von dem fahlen Pferd überwunden werden. 

 

(Wilde Tiere könne auch Menschen sein, die Krieg führen.)

 

Was die Plage und Seuche angeht, so kann diese ja auf weltlicher, materieller Ebene gar nicht erfolgreich bekämpft werden, weil sie ja eine immaterielle und geistige Ursache hat. Wenn es sich abschwächt, so kann es sein, dass das fahle Pferd vorübergezogen ist und Jahre später wiederkommt. 

 

 

Wie bereits früher beschrieben, ist es in den USA nicht möglich, Gottesdienste einfach so aufzulösen, weil das ein Verstoß gegen die Versammlungsfreiheit in den USA darstellt. 

 

So können in den USA Menschen weiter in Gottesdiensten gerettet werden, in Deutschland, wo man sich als "christlich" bezeichnet, ist es nicht gestattet, sich zu treffen. 

 

Wahrscheinlich würde man Gläubigen, die sich weiter in Gemeinden ohne die Einschränkungen treffen würden, sogar mit Gefängnisstrafen drohen, das im "christlichen Europa" und das in Deutschland, der "Vorzeigedemokratie" und "Musterschüler der Demokratie", wie man sich selbst stets sieht und anmaßt andere Länder zu kritisieren. 

 

Der 1. Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten von Amerika (englisch First Amendment) ist Bestandteil des als Bill of Rights bezeichneten Grundrechtekatalogs der Verfassung der Vereinigten Staaten. Der 1791 verabschiedete Artikel verbietet dem Kongress, Gesetze zu verabschieden, die die RedefreiheitReligionsfreiheitPressefreiheitVersammlungsfreiheit oder das Petitionsrecht einschränken. Außerdem verbietet der Artikel die Einführung einer Staatsreligion und die Bevorzugung oder Benachteiligung einzelner Religionen durch Bundesgesetz.

wikipedia

 

Fernseher, Monitor, Tablet, Teil 4 in Deutsch

Download
Teil 4
5781 Teil 4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 51.1 KB

Fernseher, Monitor, Tablet Teil 4 in Englisch

Download
TV, Monitor, Tablet Part 4
5781 English Part 4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 50.9 KB

Fernseher, Monitor, Tablet Teil 3 in Englisch

Hinweis: Es lohnt sich, auch die anderssprachige Version zu lesen, weil dort immer noch andere / weitere Aspekte und teils andere / weitere Inhalte aufgeführt sind. Es sind keine reinen Übersetzungen aus Deutsch in eine andere Sprache. 

Download
Part 3
TV, Monitor, Tablet Part 3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 52.2 KB

Biblische Beschreibung der Situation in der Welt

Jesaja 24,1-23

bschreibt die Situation in der Welt sehr gut.