Biblischer Reichtum oder teuflischer Reichtum: Umgekehrtes / anderes / neues Reichtumdenken

Hinweis: Denken wir einmal anders. Das Konkurrenzdenken macht die Menschen persönlich nicht reicher, wenn sie sich selbst bereichern und anderen keinen Platz lassen. Wer reich sein will, der muss andere bereichern. Ich empfinde es als Reichtum geben können, wenn ich hier auf der Seite über das Evangelium sprechen darf. Ich empfinde es als Reichtum, wenn ich beispielsweise eine Arbeit mache und muss dafür einmal kein Geld nehmen. Das ist auch Reichtum, nicht wahr. Meiner Meinung nach denkt man in der Welt, was Reichtum anbetrifft, überwiegend falsch. 

Wir können also unterscheiden: es gibt Biblischen Reichtum und des gibt teuflischen Reichtum der Welt. 

 

Darf man sich als Christ "reich denken?"

Hinweis: "Wer zu Christus gehört, der darf sich ruhig auch reich denken."

Ich sehe es nicht als Problem. Ich betrachte Reichtum jedoch stets vielfältig. Während andere ihre vielen Häuser verwalten müssen und den ganzen Tag mit ihrem Reichtum Verwalten beschäftigt sind, so ist für mich vielleicht ein Fahrrad Reichtum oder auch nur, einen Kaffee zu trinken. Reichtum kann sein, mehr Zeit zu haben, Reichtum kann sein, wieder gesünder zu sein. Das materielle Reichtum Denken:
Der Haken an der Sache ist: der Mensch, der aber selbst reich werden will (aus eigener Anstrengung), der gerät in Verstrickungen. Das führt in aller Regel zu Sünde, die Sünde macht, dass der Mensch geistlich leer ist und das führt dazu, dass er sich nicht mehr reich denken kann. Bitte dazu nachfolgendes lesen und noch ein Einwand dazu: Man muss darauf achten, worum man bei Gott bittet, weil der Herr Wünsche erfüllt. Das ist etwas für Fortgeschrittene: Wer also Wünsche hat und diese kommen von Herz und Verstand, lieber einmal nachdenken, ob das richtig ist. Das, was die Zukunft anbetrifft, sollte mit dem Herrn stets besprochen werden. 

 

Wie hat Gott mich reich gemacht?

Ich betrachte Sprüche 22,16 als den Bibelvers, der mich immer wieder reich gemacht hat. Es steht geschrieben: 

Sprüche 22

16 Wer einen Armen bedrückt, verhilft ihm zur Bereicherung; wer einem Reichen gibt, verschafft ihm nur Verarmung.[6]

 

Dieser Bibelvers sollte aus Sicht des Herrn betrachtet werden. Wenn ein Mensch arm ist, so findet er leichter zum Glauben: er bekommt das Evangelium und nimmt es an. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Armer das Evangelium annimmt ist aufgrund der menschlichen Natur viel höher, als dass ein Reicher das Evangelium sucht und annimmt.

 

Deutschland kann nicht sagen, dass es aus Gottes Sicht reicher wäre, wenn die Leute hauptsächlich unbekehrt sind und geblieben sind, während ein "offensichtlich" armer Mensch in Afrika oder auf einem anderen Kontinent scheinbar in Armut lebt,
er aber das Evangelium erkannte und von Gott erkannt wurde und sich bekehrt hat. 

 

Wir müssen in Hinsicht auf Armut und Reichtum immer das Biblische Verständnis über Armut und Reichtum betrachten, nur so können wir wirklich wissen, was aus Sicht Gottes für den Menschen Reichtum ist. 

 

Wer das Evangelium annimmt, sich bekehrt, geistlich wiedergeboren wird, der zählt so gesehen, zu den reichsten Menschen auf der ganzen Welt. 

 

Bekehrte Christen sind einerseits aus Sicht der Bibel reich gemacht worden von Gott und sie sind von ihm einsichtig gemacht worden und dadurch wurden sie weise. Ein weiser Mensch ist, wer sich bekehrt. Deshalb zählen bekehrte Christen zu den weisesten Menschen auf der ganzen Welt. 

 

Der Weise, der lernt dadurch, dass er lernt, sich belehren lässt und dadurch in der Einsicht zunimmt. Er bekommt keine Rute von Gott, weil der Herr weiß, dass der Weise sich ja belehren lässt und dadurch zu Einsicht kommt. So steht es in den Bibel Sprüchen und der Herr wendet es auf uns an. 

 

Epheser 2

Juden und Heiden mit Gott versöhnt und eins gemacht durch das Kreuz des Christus

→ Kol 2,13-14Kol 1,20-22Gal 3,28-29

11 Darum gedenkt daran, daß ihr, die ihr einst Heiden[5] im Fleisch wart und Unbeschnittene genannt wurdet von der sogenannten Beschneidung, die am Fleisch mit der Hand geschieht 12 – daß ihr in jener Zeit ohne Christus wart, ausgeschlossen von der Bürgerschaft Israels und fremd den Bündnissen der Verheißung; ihr hattet keine Hoffnung und wart ohne Gott in der Welt. 13 Jetzt aber, in Christus Jesus, seid ihr, die ihr einst fern wart, nahe gebracht worden durch das Blut des Christus.

 

 

Das Biblische Gericht über Städte, die nicht umkehr(t)en; Beispiel New York

 

Matthaeus 10
13und so es das Haus wert ist, wird euer Friede auf sie kommen. Ist es aber nicht wert, so wird sich euer Friede wieder zu euch wenden. 14Und wo euch jemand nicht annehmen wird noch eure Rede hören, so geht heraus von demselben Haus oder der Stadt und schüttelt den Staub von euren Füßen. 15Wahrlich ich sage euch: Dem Lande der Sodomer und Gomorrer wird es erträglicher gehen am Jüngsten Gericht denn solcher Stadt.


Die Reichen haben New York getötet
zeit.de

 

Kommentar: Was schaut man da auf die Reichen. Die Menschen, die vorher arm sind oder waren und später reich werden oder wurden handeln später oft auch nicht viel anders, weil der Mensch schwach und ein Sünder ist. Es ist müßig, dass die einen auf die anderen mit dem Finger zeigen und selbst ihre eigenen Sünden nicht sehen wollen. Die Lösung soll dann später sein, dass immer weiter sozialisiert und verstaatlicht wird. Das führt dann später zu leeren Regalen wie im Kommunismus. 

 

 

 

Sprüche 10

22 Der Segen des Herrn macht reich, und [eigene] Mühe fügt ihm nichts hinzu.

schlachterbibel.de/de/bibel/sprueche/10/1/#hl

 

Zitat: Helmut Kohl warnte einmal: „Bei einer Staatsquote von 50 Prozent beginnt der Sozialismus“, wie Gabor Steingart zitierte. Der Publizist stellt fest: „Das wird sich dieses Jahr bereits erfüllen. Nach Angaben der Europäischen Kommission wird die Staatsquote in Deutschland im laufenden Jahr 54,2 Prozent erreichen.“

 

Ich liebe Erfüllte Sehnsucht | GESCHICHTEN DER BIBEL: 1.25 Jesus redet in Gleichnissen - 1. DAS LEBEN JESU | Pastor Kurt Piesslinger, lass es uns spielen!

Zitat aus dem Video: "Regierungen lieben Pandemien, aus dem gleichen Grund, wie sie den Krieg lieben, weil es ihnen die Möglichkeit gibt, Kontrolle durchzusetzen, die die Bevölkerung sonst niemals akzeptieren würde", Redner: Robert F. Kennedy, der Neffe von John F. Kennedy

Sprüche 24

14 So erkenne auch, daß die Weisheit gut ist für deine Seele; wenn du sie gefunden hast, so hast du eine Zukunft, und deine Hoffnung wird nicht zunichte werden.

schlachterbibel.de/de/bibel/sprueche/24/

 

 

Beitrag: Wenn wir die Nachrichtenlage durchforsten, so erkennen wir eine gewisse Hoffnungslosigkeit und Ratlosigkeit bei vielen. Die Ursache ist, wie angesprochen die Sünde der Menschen. Wenn sie, die Menschen Gott verlassen, so sind sie von ihm auch verlassen. Wer sich dem Herrn nicht zuwendet, der wird auch keine Hilfe von ihm zu erwarten haben und muss eigene Wege gehen oder die anderer, die ihm vorgegeben werden von anderen, die ebenso in Unwissenheit über die Inhalte der Bibel sind. 

 

In den obigen Versen sehen wir die Worte: Weisheit, die gut ist für die Seele (wer sie findet), ZUKUNFT und HOFFNUNG. 

 

Wie ich es bereits früher beschrieb sind die Maßnahmen von CV19 durch die Regierungen gravierend auf die Bevölkerungen und zeigen sich in den kommenden Auswirkungen wirtschaftlicher Natur. Ich hatte darauf verwiesen, dass die Sünde sich dem Einzelnen ganz unterschiedlich offenbart. Der eine hat die Angst vor CV19, der andere vor anderen Dingen. 

 

Die Ängste aus Sünde übertragen sich dann auf andere und durch die CV19 Maßnahmen ist ein Teil der Sündhaftigkeit des Menschen in Angst auf andere übertragen worden, nämlich auf einen großen Teil des Kollektiv und nun muss zurück gerudert werden, weil die Maßnahmen zu lange zu radikal waren und man versucht einen "Ausgang aus der Misere" zu finden und hat immer noch keine Antwort gefunden. 

 

Uns als Christen wollte man sogar vorschreiben "wir müssten uns davor ängstigen", obwohl wir Christus und das Leben haben (wer geistlich wiedergeboren ist) und deshalb trifft auf im Glauben stehende echte Gläubige das gesamte Geschehen hinsichtlich CV19 nicht zu. 

 

Dabei ist zu berücksichtigen, dass wir laut Matthäus 24 von möglichen Seuchen schon lange vorher wussten und auch gemäß Offenbarung 6. 

 

 

Warum die Sozialisten in Amerika sich so sehr freuen

Zitat aus dem unteren Drittel des Textes (sehr lesenswert): 

 

 

Die verbreitetste der katastrophalen Auswirkungen, die die Welt heute trifft, kommt nicht von einem Virus, sondern von der Reaktion der Regierungen darauf. Die Millionen Menschen, die jetzt nicht mehr in der Lage sind, ihre Familien zu versorgen, die Millionen, die einer extremen Armut anheimfallen, die Millionen, die plötzlich Hunger leiden, leiden nicht an einer viralen Pandemie, sondern an der Politik ihrer Regierung, die bestenfalls kurzsichtig, im schlimmsten Fall aber ideologisch hochtrabend und zerstörerisch ist.

...

...

...

Gottes Lösungen funktionieren. Die Lösungen des Menschen schaffen nur noch mehr Probleme, als sie lösen und je weiter sie sich von Gottes Geboten entfernen, umso spektakulärer scheitern sie. (Sprüche 14,12 und 16,25). Während der gesamten Geschichte hat der Sozialismus schon wiederholt bewiesen, dass er zu den wichtigsten dieser irrtümlichen „Lösungen“ gehört.

dieposaune.de

 

Finaler Gold-Ausbruch wird nun vom finalen USD-Einbruch bestätigt - Konservatives Kursziel für Gold liegt bei 20.000 USD pro Unze!

goldseiten.de

 

Zitat:

Der US-Dollar als aktuelle Weltleitwährung wird am Ende dieser Krise durch die IWF-Sonderziehungsrechte (digitaler "GLOBO") abgelöst werden ("Global Reset")!

 

weiter:

Aufgrund dieser aktuell historisch einmaligen globalen Verschuldungskrise (siehe hierzu Abbildung 2) und der daraus resultierenden epochalen Bewertungsanomalien in allen drei zinstragenden Anlageklassen - Aktien, Immobilien und Anleihen ("Alles-Blase") - wird es derzeit für institutionelle Kapitalsammelstellen (Pensionskassen, Rentenfonds und Kapital-lebensversicherungen) und Banken immer schwieriger, einen realen Ertrag, oberhalb der Inflationsrate, für ihre Kunden zu erzielen. Die Wirtschaftshistorie zeigt anhand von zahlreichen Beispielen auf, dass extreme Verschuldungskrisen immer mit Enteignung des Publikums enden (Plumpe, 2014).

 

weiterhin:

Die "natürlichen Kreditbremsen" des Marktes, goldgedeckte Währung und nur Sachmittelkreditvergabe - Verwendung von Ersparnissen (Bankkundeneinlagen) für einen Kredit - wurden schon seit Jahrzehnten außer Kraft gesetzt.