weiter geht es später in 

Aktuelles, ab 10. Dezember 2020

 

Kommentar:

 

Vorher kommt aber das Antichristentum, welches den dritten Weltkrieg entfachen wird. Anfänglich wird das zwar ganz anders aussehen, aber es wird später zu Krieg führen. Wer ungelehrt in diese Zeit hinein geht, also ohne Bibelwissen, der wird "sein blaues Wunder" erleben und es wird ihn überraschen, wie ein Dieb in der Nacht.

 

Das hat die Völker jetzt schon überrascht, weil sie die Evangelisation die letzten Jahre ablehnten, deshalb wurden ihre Gesellschaften von einem Mini-winzig-Virus zerstört. Heute lehren diese unwissenden Völker und deren Regierungen falsche Wege. Es kommt also noch hinzu, dass diese unwissenden Völker und deren Regierungen hinzu noch Irrlehrer sind. Viele solcher Nationen bezeichnen sich dazu noch als "christlich" und warum sie sich so bezeichnen: bitte dazu den Text unter diesem lesen zu CV 19 Maßnahmen und den Religionen. 

 

Nach dem dritten Weltkrieg, den Christus beenden wird, werden kaum mehr Menschen auf der Erde noch leben. Die Christenheit der echten und geistlich wiedergeborenen Christen wird vor der großen Trübsal, der großen Not und der großen Depression entrückt worden sein. 

 

Wie glauben dann die Menschen heute, dass sie so schnell so viel Wissen aufbauen können, um den Verführungen des Antichristen und des falschen Propheten zu widerstehen. 

 

Wer soll die Leute lehren, wenn die Christenheit entrückt ist aus der Welt und praktisch niemand mehr da ist, aber Gott hat daran gedacht:

Offenbarung 14

6 Und ich sah einen anderen Engel inmitten des Himmels fliegen, der hatte ein ewiges Evangelium zu verkündigen denen, die auf der Erde wohnen, und zwar jeder Nation und jedem Volksstamm und jeder Sprache und jedem Volk.

 

und Mt 24,14. 

 

Zum Ende der Welt, bis spätestens zum Jahr 6.000 wird Jesus Christus Gericht halten über die Böcke. Heute leben wir im Jahr 5.781, spätestens zum Jahr 6.000 wird Christus zurück gekommen sein, die Tage werden aber verkürzt werden, gemäß Matthäus 24, so dass Jesus schon vorher zurück kommen wird. 

 

Die Menschheit lebt nicht im Jahr 2020, das ist eine Lüge und kommt von den Kalenderfälschern der Katholischen Religion. Der jüdische Kalender ist der einzig Richtige. 

 

Das habe ich oft geschrieben, es ist eine Wiederholung und Zusammenfassung. Frührere Texte können für viele genau so aktuell sein wie welche mit heutigem Datum. 

 

Wer also dann "räumt die Welt auf", nach dem dritten Weltkrieg, zum 1.000 jährigen Reich. Wer lehrt die Völker im 1.000 jährigen Reich. Das wird den wiedergeborenen Christen aufgetragen werden. Die Arbeit wird somit immer da sein. 

 

Was ich damit ausdrücken möchte ist: die Arbeit wird immer da sein. Wir sollen als Christen aber auch Spass und Freude bei der Arbeit empfinden. Deshalb, wer es nicht gewohnt ist, zu arbeiten, aber doch arbeiten kann, der sollte arbeiten. 

 

"Wie arbeiten wenn die Umstände in der Gesellschaft dagegen sprechen." Das wird nicht ewig so bleiben, außerdem sind wie als Christen von der Welt relativ unabhängig in unserer Arbeit. Arbeit gibt es immer. Ob bezahlt oder unbezahlt ist so gesehen unbedeutend, was die Arbeit an sich anbetrifft. 

 

Wer sind die "Brüder", und wer die "Schafe und Böcke" in Matthäus 25,31-46?
bibelkommentare.de

 

 

 

CV 19 Maßnahmen sind falsch und dazu Offenbarung 6,8, - Kurzfassung: Gründung der Katholischen Religion und Orient Religion und warum Menschen unbekehrt bleiben

Wir hatten davon gesprochen, dass CV19 eine geistliche Ursache hat. Diese ist in Offenbarung 6,8 zu finden. Dieses Pferd und sein Reiter sind "Geistwesen". Nun aber versucht man die Völker auf physischem Wege zu heilen, wo die Ursache aber die Sünde ist, also eine Geistliche. Das fahle Pferd und sein Reiter sind als Gericht zu betrachten, wie ja auch die anderen Pferde und die Reiter unterwegs sind und sie sind Reiter des Gerichts über Völker, die den Glauben abgelehnt haben. Aus dem weißen Pferd und seinem Reiter in Offenbarung 6,2 ist die Katholische Religion und das falsche Christentum in der Welt entstanden. Das weiße Pferd steht für alle die Religionen und Irrlehren in der Welt, inklusive den neueren wie drittes Geschlecht usw. Das weiße Pferd steht hauptsächlich für Menschengerechtigkeit und Humanismus. Der Mensch macht sich selbst zu Gott, er hört nicht auf die Bibel. Die Farben aller vier Pferde sind wie bereits mehrfach besprochen in den Fahnen der Orient Religions-Staaten zu finden. Das bedeutet wie bereits angeführt, dass die vier Pferde schon seit vielen, vielen Jahrhunderten unterwegs sind, nämlich seit der Gründung der Katholischen Religion, weil die Katholische Religion eine Folge dieses weißen Pferdes ist. Wer also dieses weiße "Pferd" und seinen "Reiter" anruft, der ruft einen falschen Jesus an und weil er einen falschen Jesus anruft, deshalb bleibt er unbekehrt und ist geistlich nicht wiedergeboren. Das rote Pferd aus Offb 6,4 führte stets zu den Kriegen die aus Religion kommen. Wer nun das Evangelium ablehnt, der kann von einem dieser Reiter überwunden werden. 

 

Text als Bild

 

Die 74jährige Gläubige beruft sich auf Psalm 91. Wir hatten gerade eben besprochen, dass es Kinder Gottes gibt, wie diese ältere Dame und dass es Kinder der Welt gibt, die das tun, was die Welt verlautbart: Ordnungskräfte müssen sich auch bekehren, ansonsten sind sie auch nur Kinder der Welt und tun, was die Welt sagt. 

 

Zitat: 

Polizisten waren am Flughafen auf die Frau ohne Mund-Nasen-Bedeckung aufmerksam geworden. Die Rentnerin sagte den Beamten, sie habe eine "Maskenbefreiung direkt von Gott". Laut Polizei handelte es sich bei dem von ihr vorgelegten Bibelzitat aus Psalm 91 aber nicht um einen "göttlichen Freibrief", sondern eher um Wunschdenken der Wahlmünchnerin.

 

Die Ordnungshüter befinden das, was die Frau sagt, als Wunschdenken: So aber, wie die Frau kann man auch Zeugnis geben. Würden die Ordnungskräfte die Frau, eine ältere Dame hinter Gitter bringen, wenn sie sich nicht beugen würde. Was ist mit Kindern, die ablehnen, Masken zu tragen, weil sie im Glauben aufwachsen oder aufgewachsen sind. 

 

Es ist heute demnach einfach, mit wenigen Argumenten in den großen Gazetten zitiert zu werden und dadurch Zeugnis vom Glauben zu geben. Viele werden nämlich nun den Vers 91 suchen und darin forschen, wie es sich verhält. 

 

Der Fall ist dann so ausgegangen, dass die Rentnerin nun 150,00 Euro bezahlen muss, als Verstoß gegen die "Maskenpflicht". 

 

Psalm 91

1 Wer unter dem Schirm[1] des Höchsten sitzt, der bleibt unter dem Schatten des Allmächtigen. 2 Ich sage zu dem Herrn: Meine Zuflucht und meine Burg, mein Gott, auf den ich traue! 3 Ja, er wird dich retten vor der Schlinge des Vogelstellers und vor der verderblichen Pest;

schlachterbibel.de

 

 

 

Text als Bild

Können wir prüfen, ob Menschen Kinder Gottes durch Christus sind oder ob sie "Kinder der Welt" sind.

Johannes 8

23 Und er sprach zu ihnen: Ihr seid von unten, ich bin von oben. Ihr seid von dieser Welt, ich bin nicht von dieser Welt. 24 Darum habe ich euch gesagt, daß ihr in euren Sünden sterben werdet; denn wenn ihr nicht glaubt, daß ich es bin,[1] so werdet ihr in euren Sünden sterben.

schlachterbibel.de

 

Jesus sagt hier, dass wer nicht glaubt, dass er in seinen Sünden sterben wird. Er kann dadurch, dass der Sucher Jesus Christus nicht als Heiland und Messias, als Retter der Welt annimmt, er kann dadurch UND DESHALB nicht sehen, deshalb bleiben die Sünden bestehen, glaubt aber doch, sehen zu können.

 

Der Mensch behauptet, sehen zu können, weil er ja glaubt, dass er keine Sünden hätte und Jesus nicht im Glauben als den Christus annehmen müsste. Deshalb glaubt der Mensch, er könne sehen, weil seine Sünden weiter bestehen. 

 

Somit ist auch bewiesen, dass es Kinder Gottes gibt, die den Herrn als ihren König annehmen oder angenommen haben und es gibt Menschen, die keine Kinder Gottes sind, sondern Kinder der Welt. 

 

Der Vater der Kinder der Welt ist der Teufel, wie Jesus es in Johannes 8 beschrieben hat. Das ist nichts Kleines, sondern dramatisch. Kinder der Welt werden dem nachfolgen, was die Welt vorgibt und tut und glaubt, tun zu müssen. 

 

Christen prüfen, was die Welt verlautbart an Hand der Bibel. Da ja nun die CV19 Maßnahmen eine Hirnwäsche durch die Welt darstellen, wenn wir auf die Wahrheit dahinter schauen, so ist das schon eine Vorbereitung darauf, die Menschen auf nötige Maßnahmen durch die Welt einzuschwören und dem nachzufolgen, sich dem zu beugen und zu glauben, dass es wahr sein würde und es gäbe keine andere Lösung. 

 

Kurz gefasst: Kinder der Welt folgen dem nach, was die Welt sagt. Kinder Gottes aber, Schafe des Herrn werden prüfen, was in der Welt verlautbart wird, an Hand der Bibel. Nur so kann richtig von falsch unterschieden werden. 

 

Text als Bild (verkürzt)

Noch einmal zu CV19 und Stillegung der Gesellschaft: Kann geprüft werden, ob das, was die Nationen heute tun, richig ist, gemäß dem Ausschlussverfahren.

Das Ausschlussverfahren ist ein Verfahren durch welches nach Ursachen geforscht wird. Man nimmt alle Parameter zusammen und schließt eine Sache nach der anderen aus. Da ja nun in den Nationen trotz der Maßnahmen keine Besserung eingetreten ist, so ist dadurch auch bewiesen, dass die Maßnahmen falsch sind. 

 

Es kann also durchaus geprüft werden, ob es richtig ist, was die Nationen heute tun oder tun wollen, die Gesellschaft immer wieder herunter zu fahren und wenn sie es wirklich wissen wollten, die Menschen wollen aber die Wahrheit gar nicht wissen, sondern sie wollen nur ein Pflaster oder ein Heilmittel, das augenscheinlich vielleicht Linderung oder Besserung bringen könnte, aber nach den geistlichen Ursachen wird nicht geforscht. 

 

Jeder, der die Isolationsmaßnahmen befürwortet und fördert dadurch, dass er den Isolationen zuspricht, der müsste gefragt werden, ob er Jesus Christus kennt, ob er seine Sünden dem Herrn Jesus bekannt hat und ob er ein Gläubiger ist. 

 

Es müsste gefragt werden, ob der Mensch durch das Sündenbekenntnis geistlich wiedergeboren wurde. In den allermeisten Fällen wird das nicht zutreffen. So gut wie alle geistlich wiedergeborenen Christen würden nämlich sagen, dass die Seuche, die über die Länder kommt, eine Folge aus Sünde in Gottlosigkeit ist, nämlich, dass der Glaube im laufe der Jahre abgelehnt wurde. 

 

Weiterhin müssten so gut wie alle in den Krankenhäusern gefragt werden, die, welche intensiv behandelt werden müssen, ob für sie oben Beschriebenes zutrifft. In den meisten Fällen wird das nämlich nicht der Fall sein. Ich bin sicher, beinahe zu 100 Prozent: die Leute sind weiter unbekehrt und haben keinen Glauben.  

 

Angenommen, es wäre ein Christ geistlich wiedergeboren und er würde unter solcher Krankheit wie CV19 leiden, so müsste gefragt werden, ob er denn die vergangene Zeit viel gesündigt habe. Und er würde mit hoher Wahrscheinlichkeit eingestehen müssen, dass es so gewesen ist. 

 

Im Alten Testament wurden dann lediglich die Menschen bei Seuchen isoliert, bei denen diese auffällig wurden und es erkannt werden konnte. Da man solche Tests wie heute nicht hatte oder haben würde, liegt es also an den Tests selbst, die man durchführt, dass es grundsätzlich falsch ist, so vorzugehen. 

 

Hinzu kommt, dass in der Bibel nirgendwo etwas geschrieben sein würde davon, dass man ein Tuch tragen müsste vor dem Mund und Nase. Die Bibel fordert das nirgendwo, aber sie fordert, dass die gesamte Welt Buße tun soll und sich dem Herrn Jesus zuwendet. Wurde das getan? Nein. 

 

Wenn man also logisch nur rein vom Ausschlussverfahren vorgeht, dann sind die Maßnahmen, die heute oder morgen durchgeführt werden allein schon nach dem Ausschlussverfahren falsch, weil es nicht richtig angewandt wird. 

 

Text als zwei Bilder

Offenbarung 6

15 Und die Könige der Erde und die Großen und die Reichen und die Heerführer und die Mächtigen und alle Knechte und alle Freien verbargen sich in den Klüften und in den Felsen der Berge, 16 und sie sprachen zu den Bergen und zu den Felsen: Fallt auf uns und verbergt uns vor dem Angesicht dessen, der auf dem Thron sitzt, und vor dem Zorn des Lammes! 17 Denn der große Tag seines Zorns ist gekommen, und wer kann bestehen?

 

Gestern hörte ich eine Geschichte, dass reiche Menschen unterirdische Bunker gebaut hätten, in Nevada. Ich antwortete, dass es geschrieben stünde, dass die Reichen und Mächtigen sich in den Felsen und Klüften verbergen würden vor Gottes Zorn. Wie ist Gottes Zorn zu verstehen. Gottes Zorn möchte niemand erfahren. Das, was die Welt heute hier und da als Gericht erfährt ist nicht Gottes Zorn. Wenn der Herr zornig ist, dann gibt es absolut keinen Widerstand, es gibt keine Rettung vor Gottes Zorn, es sei denn der Herr beruhigt sich. 

 

Ich will hier keine Trübsal hervorrufen, sondern ich betreibe Aufklärung. Das, was eigentlich in den Schulen gelehrt werden müsste, aber man bringt den Kindern Lügen bei. Warum tut man das. Die Leute, die das System nicht ändern, sie haben Angst vor Repressalien. Sie fürchten sich vor den beruflichen Konsequenzen, wenn sie etwas verändern wollten. Es geht aber nicht darum, dass das System wirklich auch verändert wird, erst einmal geht es darum, es zu versuchen. Aber auch das wird nicht getan. Nicht einmal wird versucht, das System zu ändern weil Menschen mehr an ihrem persönlichen Erfolg interessiert sind, als dass Kinder zu Christus finden würden. Der Herr wird die Menschen dafür richten, die das Wort der Wahrheit in Ungerechtigkeit niederhalten. Er hat bereits Gericht gehalten in den Orient Staaten, diese kommen nicht zur Ruhe, weil sie die Evangelisation unterdrückten. Wenn Staaten das tun, dann kommt Gottes Gericht über sie. Sie bekommen dann solche Lügenlehren, wie Orient Religion und glauben daran, obwohl es Lügen sind. 

Die vier Pferde und Reiter aus Offenbarung 6 sind in ihren Farben auf den Flaggen der Orient Länder zu sehen. Somit wissen wir, dass diese Siegel schon lange, lange geöffnet wurden, wo man heute jedoch glaubt, dass es noch nicht der Fall sei. 

 

Die Farben der Pferde sind weiß, rot, schwarz und fahlgrün

(grün, griechisch: chloros)

 

Flaggen arabische Liga

dreamstime.com

 

1. Korinther 2

9 sondern, wie geschrieben steht: »Was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört und keinem Menschen ins Herz gekommen ist, was Gott denen bereitet hat, die ihn lieben«.[3]

Häuser und Autos, Geld heute, das Haus auf dem Felsen oder auf Sand.

Wenn wir uns das Land so anschauen, können wir viele tolle Häuser und viele tolle Autos sehen. Das erzeugt Bedürfnisse. Das Bedürfnis ist geweckt und der Mensch beginnt danach zu trachten. Seine Denkweise gestaltet sich so, dass er gerne ein Auto oder ein Haus sein eigen nennen möchte. Vielleicht will er später nicht mehr Miete zahlen müssen, sondern das Haus sein Eigen nennen. Später dann findet er den guten Job, der Kredit kommt von der Bank und alles scheint gut zu laufen. Nun ist es aber so, dass das Geld, welches da von den Banken erzeugt wurde, dass es Fiat Geld ist. Geld, das nicht existiert. Früher hatte das Geld ja eine Bindung an das Gold. Dann löste man diese Bindung auf. Dann band man es an das Öl. Auch das ist nicht mehr der Fall, sondern man schafft Geld einfach aus dem Nichts und man sicherte das System durch hohe Steuern ab, durch Arbeitskraft. Auch das gilt heute nicht mehr. Das Geld hat somit überhaupt keine Bindung mehr. Das System ist auf Sand gebaut. So, wie Jesus Christus es sagt in der Bergpredigt, dass wer sein Haus nicht auf den Felsen (auf ihn) begründet, dessen Haus ist auf Sand gebaut. Kaum kommt ein Wind und ein Wetter, wird das Haus (hier übersetzt: die Nation) zerstört. Wer aber sein Haus auf Christus begründet, dessen Haus steht fest. 

 

 

Zusätzliches Wissen:  Die Aufhebung des

de.m.wikipedia.org/wiki/Glass-Steagall_Act

Tipps für Millennials, Antworten auf mögliche Fragen: was ist ein Mann, was ist eine Frau, Partnersuche, Social Media, Zeitfresser, Geldfresser, was ist mit Geld

 

Was ist ein echter Mann oder eine echte Frau. 

 

Ein echter Mann, eine echte Frau ist ein Mensch, der sündlos ist. Jesus Christus war der einzige wirkliche und echte Mann auf der Welt, weil er vollkommen sündlos war.

 

Manche Kulturen haben eine Vorstellung, dass ein Mann so sein muss, dass er möglichst laut ist und herum posaunt und den ganzen Tag; nur schuftet und besonders schwierige Arbeiten in seinen Augen ganz besonders gut kann und um dann über die anderen in der Welt zu richten und über sie zu lästern. Nur macht er sich das Leben oft selbst schwer, dadurch, dass er die Arbeit unlogisch organisiert und nicht auf andere hört, uneinsichtig ist durch Stolz und sich auch keinen Rat einholt. Die Last seiner Uneinsichtigkeit und Einseitigkeit trägt er also selbst. 

 

Folge: So wird er zum Sklaven seines eigenen und Außenbildes, seines Weltbildes, zum Sklaven dessen, was er selbst denkt, was richtig sein könnte und was die Welt über ihn denkt, was richtig sein könnte oder würde. Dieser ist einfach ein Sklave der Welt. Ein Babylonier. 

 

Eine Frau oder ein Mann denkt vielleicht, dass er sie besonders männlich oder weiblich sein würde, wenn es besonders verführerisch wäre. Nein, dem ist nicht so. Es ist besser, fromm gekleidet zu sein. Es ist besser, zurück haltend gekleidet zu sein. Es ist besser, sich hinter nicht so toller Kleidung zu verstecken, als sich durch Kleidung zu offenbaren. 

 

Ein echter Mann, eine echte Frau ist ein Mensch, der die Arbeit verrichtet. Arbeit muss nicht zum Götzen werden, Arbeit soll aber getan werden. Ein echter Mann also ist ein Mann, der seine Arbeit versieht. 

 

Wie findet man einen Partner / die Partnerin. 

 

Das ist mit die schwierigste Frage, die es so gibt. Man muss suchen und warten. Im Glauben aber ist es so, dass man nicht noch suchen soll, wenn man keinen Partner hat. Aber es wird trotzdem getan, weil der Mensch halt eben auch schwach ist. 

 

Betrachten wir es weltlich: Jemand sucht einen Partner / eine Partnerin für das Leben, den Ehepartner für das Leben. Zumeist kommt das ja aus dem persönlichen Umfeld, der Arbeit oder vom Studium oder vom Verein, dass der Mensch da seinen Partner sucht oder findet.

 

Nun ist es so, dass wer sich sein persönliches Umfeld aus dem Arbeitsumfeld sucht, dass er dann im Grunde den ganzen Tag und Nacht bei der Arbeit ist, weil man sich dauernd darüber unterhält. Wer sich Kollegen von der Arbeit zu Freunden macht, der ist praktisch immer auf der Arbeit. 

 

Partnersuche inwendig ehrlich oder äußerlich nach Fassade und Lüge mit falschen Status und falschen Angaben 

 

Die Partnersuche ist nicht äußerlich, sondern inwendig. Zuerst muss der Mensch seine Sache im Alltag richtig machen. Haushalt, Arbeit, sich betätigen und versuchen, die Dinge in Ordnung zu halten / die Dinge in Ordnung halten.

 

Wer schon bei der Angabe der persönlichen "Parameter" falsche Angaben macht, der hat seinen möglichen Partner ja schon mit den ersten Worten belogen. Dem folgt ein echter Vertrauensverlust. Und im Internet sollte man schon gar nicht nach einem Partner suchen. Also, Persönliches aus dem Internet löschen, wo man weiß, dass es zu löschen ist. 

 

Im Glauben: ein Mensch, der sündlos wird, wird schön. Er ist dann schön. Es geht nicht um das Äußere. Das ist sekundär und der größte Teil der Menschheit schaut auch nicht auf das Aussehen eines anderen. Den meisten ist es egal, wie der andere aussieht. 

 

Der Mensch, der immer schön sein will, er macht sich zum Sklaven seines Ideals. Er wird immer danach trachten, so schön zu sein und will es auch vermitteln. Man sollte sein Leben nicht danach ausrichten, was die Welt vielleicht will oder sucht oder beansprucht, sondern man sollte sich danach ausrichten, was man auch für sich selbst tun kann. 

 

Wie ist das mit Facebook, A-Social Media etc. 

 

Sagen wir es so, wer dort Zeit einspart, der kann diese Zeit woanders einsetzen. Wer also weiß, dass er ein Süchtiger ist, nach solchen Apps, der sollte einfach einmal das Telefon tauschen zu einem billigen Tastentelefon und dann eine Woche in etwa davon lassen insgesamt. So wird er wieder klar. Dumm-phone: Man muss da aufpassen, weil diese Geräte auch eine gewisse Hypnose hervorrufen können, so denkt man sich das. Der Mensch wird wie ein Untoter, ein Internet-Zombie.  

 

Nicht vergessen: Aufmerksamkeit in eine Richtung ist Energie / Kraft in die Richtung geben. Wer zu viel Kraft in die Dinge hineingibt, der wird davon ausgesaugt. Social Media ist so gesehen, meiner Ansicht nach auch ein Energieräuber, ein Krafträuber, ein Zeiträuber, wie auch die Massenmedien. Fussballvereine und andere Sekten und Religionen sind Krafträuber. Vor dem Hintergrund sollte man es auch einmal betrachten. 

 

Man erinnere sich an die beiden Tiere der Offenbarung, diese werden durch die Religionen Katholizismus und Orient Religion hervor gerufen, weil Menschen dort ihre Kraft hinein geben. 

 

Und Nachrichten lesen, ist das richtig. 

 

Wie erwähnt, das Denken verändert sich zum Negativen durch ständiges Nachrichten lesen, weil Nachrichten immer nur Negatives berichten. Und dadurch schafft sich die Welt die Krisen im laufe der Jahre, die sie ja nunmal jetzt hat. 

 

Hinzu kommt, dass der Mensch dadurch krank wird, die Nervenstränge werden ständig mit Negativem befeuert und das macht den Menschen nun einmal krank. Das wird aber erst im laufe der Jahre eintreten und dann erkennt der Mensch die Ursache nicht, weil er die Zusammenhänge nicht sieht. 

 

Also, was die Partnersuche anbetrifft: Es muss eine inwendige Reinigung stattfinden, vorgenommen werden. Diese inwendige Reinheit kann auch über das Gewissen erkannt werden, wer die Bibel nicht kennt. Gewisse Sünden führen zu Unreinheit und zu Innerer Not über eine gewisse Zeit hinweg. 

 

Biblisch betrachtet ist diese innere Reinheit durch das Sündenbekenntnis dem Herrn Jesus Christus möglich. Siehe auch auf dieser Seite in einem der Menus: Glaubensbekenntnis. 

 

 

Was ist mit Geld?

Am einfachsten ist ein stetiges, ein regelmäßiges Einkommen. Das muss nicht sonderlich hoch sein. Die Miete sollte insgesamt nicht 30 Prozent des netto übersteigen. Die Ausgaben kürzen, da wo möglich. Es kann durch Aufmerksamkeit viel Geld im Alltag eingespart werden. Das, was den meisten am Teuersten kommt ist das Auto. Ein großes Auto ist ein Riesengeldfresser. Ein Auto dient aber auch der Sicherheit von A nach B zu reisen. Prioritäten setzen, was einem wichtiger ist. Man kann nicht alles haben, deshalb setzt man Prioritäten. Einfach einmal eine Monatskalkulation vornehmen. Einnahmen den Ausgaben gegenüberstellen. Die größten Geldfresser sind auch die, welche den Menschen in Süchte führen. Süchte können auch Kaufsucht sein. Die Verführung, Dinge bestellen zu wollen, die keiner braucht. Vielleicht auch einmal ein paar Videos sich anschauen von Dan Lok im Internet, den verlinke ich jetzt nicht, weil er zu oft das F-Wort anwendet, aber inhaltlich, also thematisch sind seine Videos sehenswert. Ich kann es vergleichen, weil ich im laufe der Jahre sehr vieles zum Geld und zu Wohlstand gelesen und angeschaut habe. Man muss den Millennials helfen, haben viele gesagt, weil diese Welt äußerst verführerisch geworden ist, was früher nicht ganz so schlimm war. Wie soll ein Heranwachsender das filtern und unterscheiden lernen. Deshalb müssen die, welche die Zeit mitbekommen haben, denen helfen, die gerade in diese Welt kommen und hineinwachsen. 

 

Was steht dahinter, wenn wir uns mit dem Thema Geld beschäftigen, ist es denn nicht so, dass die Bibel offenbart, Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon? Wir alle müssen Geld verdienen. Es ist doch wohl von der Ausbildung der Nervenstränge viel besser, sich mit guten Themen zu beschäftigen und sich dazu zu disziplinieren, als sich ständig mit dem Negativem der Welt zu beschäftigen, was wir bereits besprochen haben, was den Menschen krank macht. 

 

Leute glauben ja sogar und das habe ich oft bei youtubern wahr genommen, dass sie meinen, sie wären besser, wenn sie kein Geld mit ihren Videos verdienen würden. Sie unterliegen der Lüge des Teufels, der ihnen ein schlechtes falsches Gewissen eintrichtert, wenn sie mit ihrer Arbeit Geld verdienen würden. Das sehe ich nicht so.

 

Geld verdienen ist nichts Schlechtes. Abzocken und Lügen, das ist falsch, wer aber Geld verdient mit guten Dingen, warum nicht. 

 

Aber als ein Christ würde ich keine Videos über Geld machen und dann wollen, dass da die Schnell-Geld-Zocker oder wer Werbung in den Videos macht, wo man ja gerade darüber aufklären würde, dass die Zockerei Börsen Casino auf lange Sicht zu nichts führt oder andere Zockereien. 

 

Zu viel Armut macht den Menschen krank, zu viel Reichtum macht ihn geistlich blind.

 

Deshalb ist ein gutes Mittelmaß am besten.

 

Mittelmaß ist das Neue JETZT.

In einer Welt, die hoch geflogen,

brauchen wir ein neues Mittelmaß, 

eine neue Vernunft

 

© zeugnis-fuer-jesus.de

05. Dezember 2020

14:52 Uhr

 

Hört sich fast an, wie ein neuer Werbeslogan. Wer ihn kaufen will, bitte über das Kontraktformular. 

 

Den Werbeslogan könnte ich dann für ein paar Tausend Euro an eine Firma verkaufen. Jetzt müssen wir das noch Diebstahlsicher machen durch ein Screenshot und dann das Screenshot anpassen und einfügen, siehe dann unten unter dem Text. Somit habe ich schon eine "Skill" von Dan Lok gelernt "copywriting", das heißt Werbeslogans entwerfen. 

 

 

Armut und Reichtum: Bitte dazu auch die Bibelsprüche lesen. 

Wenn wir uns nicht mit Themen des Alltags beschäftigen in bezug auf die Bibel, dann werden wir für einfache Leute total weltfremde Sonderlinge, die verrückt sind. Nein, wir sind nicht verrückt, sondern wir klären auf. 

 

Die Schule klärt natürlich falsch auf, nicht über die Wahrheit, also sie verkündet nicht die Wahrheit des Evangelium, sondern Religionen, welche Lügen sind. Es müsste in der Schule nicht einen Religionsunterricht geben, sondern einen Evangelium-unterricht. Nur weil das nicht getan wird, bedeutet es nicht, dass das, was ich sage falsch wäre. 

 

Also, der Evangelium-unterricht würde über die Lügen der Religionen aufklären. Obwohl die gesamten Verantwortlichen in den Schulen es persönlich prüfen und ändern könnten, so wird es doch nicht getan. Obwohl ihnen die Wahrheit vorliegt, prüfen sie es nicht. 

 

Zum Ende des Lebens dann werden sie in Reue leben, sie werden reuen, in der Lüge gelebt und Lügen verbreitet zu haben. Hoffen wir, dass sie umkehren, zum Glauben kommen, die Lüge abtun. 

 

Größe bedeutet Ehrlichkeit. Es ist Größe, sich die Sünden einzugestehen, dann dem Herrn Jesus Christus die Sünden zu bekennen, sich zu bekehren. Es ist nicht ein Kleines. Es ist menschliche Größe und zeugt von großem Charakter, wenn ein Mensch sich bekehrt. 

 

Die Welt wird an der Wahrheit geprüft und sie scheitert. Sie scheitert an sich selbst. Die Welt wird deshalb nicht erwachsen, wenn sie so weiter macht. Solange Menschen sich nicht bekehren, solange werden sie nicht erwachsen. 

 

Ich habe kurzzeitig ein anderes Video von Dan Lok angeschaut oder besser gesagt, reingeguckt, da hörte ich kein F-Wort, was ich von ihm auch nicht gewohnt bin, dass er ordinär oder vulgär ist. In Zusammenhang mit dem F-Wort hat er in einem anderen Video gemeint, da ging es um Fähigkeiten (5 skills), die jemand sich aneignen kann, er sagte get a f- job. Er sagte: Wer Geld verdienen will, muss sich einen Job suchen. Er meinte damit: nicht hochtrabend nach einem Rolls fragen, sondern klein anzufangen. 

 

Da fällt mir ein: das, was in der Welt am meisten Früchte trägt, ist immer noch die physische Handlung. Eine physische Handlung ist einer nicht-physischen Handlung, also der fiktiven, der Internetwelt vorzuziehen. Man bekommt das heraus in seinem Leben, was man so investiert. 

 

Generell gibt es einen Lernzyklus für die ersten Jahre bei der Selbständigkeit
von 5-7 Jahren. Wer die 5 Jahre der Selbständigkeit übersteht, der hat es geschafft.

 

Wer aber 5-7 Jahre BIbel liest, aus freien Stücken - wird Früchte davon tragen, dass er es nicht glauben wird. Ich empfehle aber deutlich, das Neue Testament häufiger zu lesen, wie Altes Testament. 

 

Das Thema war: Geld und schließlich sind wir beim Biblischen angekommen und haben dort geendet. Das ist das Zeugnis Jesu Christi, wer geistlich wiedergeboren ist, der trägt das Zeugnis in sich: 

 

1.Johannes 5
9So wir der Menschen Zeugnis annehmen, so ist Gottes Zeugnis größer; denn Gottes Zeugnis ist das, das er gezeugt hat von seinem Sohn. 10Wer da glaubt an den Sohn Gottes, der hat solches Zeugnis bei sich. Wer Gott nicht glaubt, der macht ihn zum Lügner; denn er glaubt nicht dem Zeugnis, das Gott zeugt von seinem Sohn. 11Und das ist das Zeugnis, daß uns Gott das ewige Leben hat gegeben; und solches Leben ist in seinem Sohn.