Zitat:

Aufgepasst: das Böse kommt in vielen Formen

Oftmals erkennen Menschen Sünde nicht als Sünde, weil sie Gottes Gebote nicht kennen. Sünde wird als „Gesetzlosigkeit“ definiert – das Brechen von Gottes Geboten (1. Johannes 3,4; Elberfelder Bibel).

 

„Durch das Gesetz lernen wir erst die ganze Macht der Sünde kennen“ (Römer 3,20;
Gute Nachricht Bibel).

 

Deshalb müssen wir das Buch lesen! Es offenbart nicht nur Gottes Gebote, sondern es gibt uns auch eine Liste von Sünden, die uns hilft, die schockierende Vielfalt der Sünden zu erkennen.

 

Jesus sagte über die vielen Sünden, die in uns entstehen: „Denn von innen, aus dem Herzen der Menschen, kommen heraus böse Gedanken, Unzucht, Diebstahl, Mord, Ehebruch, Habgier, Bosheit, Arglist, Ausschweifung, Missgunst, Lästerung, Hochmut, Unvernunft. Alle diese bösen Dinge kommen von innen heraus und machen den Menschen unrein“
(Markus 7,21-22).



Rezension aus Deutschland vom 7. Januar 2019

Verifizierter Kauf

 

Jesus aber sprach zu ihnen: Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten.

Wer an mich glaubt, von dessen Leib werden, wie die Schrift sagt, Ströme lebendigen Wassers fließen.

Guter Beitrag von Werner Gitt:

Was hat Corona mit Gott zu tun

agwelt.de

Zitat: 

3. Der vergessene Gott

Betrachten wir im Zusammenhang unseres Themas einmal den Ist-Zustand um das Geschehen in Deutschland. Im Jahr 2019 gab es in Deutschland 100 000 Abtreibungen – nach der Bibel ist das Mord. Die biblische Wahrheit des Schöpfungsberichtes haben wir einseitig und flächendeckend durch die wissenschaftlich nicht haltbare Evolutionslehre ersetzt. Ist uns bewusst, was wir damit angerichtet haben? Indem wir sein Wort – die Bibel – ablehnen oder für nichtig erklären, bezichtigen wir Gott der Lüge. Die Klimadiskussion nimmt Züge einer Ersatzreligion an. 

Das habe ich in einem Artikel, kurz vor dem CV19 Ausbruch oder besser gesagt,  vor den Maßnahmen zur Verhinderung dessen, bereits beschrieben:

 

 ·  

Gott ist Tot.

Weiteres dahingehend: 



Der Baum des Lebens und der Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen

05. Juni 2020

Diese Thematik hatte ich bereits angesprochen. Der Baum des Lebens ist so betrachtet, Christus selbst. Er ist das Leben, der ist der Anfang und das Ende. Er ist unser Heiland, Retter und Messias und Gott. Er ist unser zu Hause. 

 

In der "Spiritualität" waren wir auf der Suche nach "dem Baum des Lebens". Es ist der Beweis, dass wir durch den Sündenfall Sünder geworden sind und ohne Bekehrung nicht vom Baum des Lebens "essen", sondern vom Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen. 

 

1.Mose 2
15Und Gott der HERR nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, daß er ihn baute und bewahrte. 16Und Gott der HERR gebot dem Menschen und sprach: Du sollst essen von allerlei Bäumen im Garten; 17aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen sollst du nicht essen; denn welches Tages du davon ißt, wirst du des Todes sterben.

 

Aus der John MacArthur Studienbibel, Seite 52

2,17 gewisslich sterben. Der grundlegende Gedanke bei »sterben« ist Trennung. Der Tod kann geistliche oder auch ewige Trennung bedeuten. In dem Augenblick, als Adam und Eva sündigten, starben sie geistlich, aber weil Gott barmherzig war, starben sie körperlich erst viel später (5,5). Für dieses Verbot besteht kein anderer Grund als dass es eine Prüfung war (s. Anm. zu V. 9). Am Baum selbst war nichts Magisches, aber wenn der Mensch davon essen würde, nachdem Gott es verboten hatte, würde er tatsächlich das Böse erkennen, denn Böses kann definiert werden als Ungehorsam gegen Gott. Diese Erkenntnis hatte der Mensch bereits.

 

Johannes 6
47Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer an mich glaubt, der hat das ewige Leben. 48Ich bin das Brot des Lebens.49Eure Väter haben Manna gegessen in der Wüste und sind gestorben.…

 

Johannes 6:35
Jesus aber sprach zu ihnen: Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten.

Offenbarung 22
1Und er zeigte mir einen lautern Strom des lebendigen Wassers, klar wie ein Kristall; der ging aus von dem Stuhl Gottes und des Lammes. 2Mitten auf ihrer Gasse auf beiden Seiten des Stroms stand Holz des Lebens, das trug zwölfmal Früchte und brachte seine Früchte alle Monate; und die Blätter des Holzes dienten zu der Gesundheit der Heiden. 3Und es wird kein Verbanntes mehr sein. Und der Stuhl Gottes und des Lammes wird darin sein; und seine Knechte werden ihm dienen…

 


Sehr langer und ausführlicher Text, viele Bilder. Wenn die Seite in Chrome Browser geöffnet wird, so kann eine Übersetzung in Deutsch gewählt werden oder rechts in dem Menu auf der Seite. 

FOUR EDEN GARDEN RIVERS

godshotspot.wordpress.com/2016/08/19/eden-garden-rivers

1. Thessalonicher 5

 

14 Wir ermahnen euch aber, Brüder: Verwarnt die Unordentlichen, tröstet die Kleinmütigen, nehmt euch der Schwachen an, seid langmütig gegen jedermann!
15 Seht darauf, daß niemand Böses mit Bösem vergilt, sondern trachtet allezeit nach dem Guten, sowohl untereinander als auch gegenüber jedermann!
16 Freut euch allezeit!
17 Betet ohne Unterlaß[4]!
18 Seid in allem dankbar;[5] denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus für euch.
19 Den Geist dämpft nicht! 20 Die Weissagung verachtet nicht! 21 Prüft alles, das Gute behaltet!
22 Haltet euch fern von dem Bösen in jeglicher Gestalt!

Segenswünsche und Grüße

→ Hebr 13,20-211Kor 1,8-9

23 Er selbst aber, der Gott des Friedens, heilige euch durch und durch, und euer ganzes [Wesen], der Geist, die Seele und der Leib, möge untadelig bewahrt werden[6] bei der Wiederkunft unseres Herrn Jesus Christus! 24 Treu ist er, der euch beruft; er wird es auch tun.
25 Brüder, betet für uns! 26 Grüßt alle Brüder mit einem heiligen Kuß! 27 Ich beschwöre euch bei dem Herrn, daß dieser Brief allen heiligen Brüdern vorgelesen wird.
28 Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus sei mit euch! Amen.

Der Friedhof der missglückten geopolitischen Vorhersagen

Vorhersagen zukünftiger Weltereignisse misslingen immer – stimmt das wirklich?