Weiter geht es in 

→ Aktuelles, ab 18. Juni

"Füttern"

"bitte nicht füttern"

In dem Text steht viel Wahres, wie der Teufel die Menschen verführt. Weil sie sich aber für schlau halten und den Teufel für den mit dem roten Kopf und den Dreizack "deshalb als absurd und nicht real verwerfen" und deshalb glauben sie nicht dass es ihn gibt, weil er sich verbirgt und sich als Engel des Lichts kleidet, wie es ihm gefällt. 

 

Der Teufel, der sich als Gott ausgibt, hat Neale Walsch verführt und dann kamen diese Bücher, siehe der Link unten, dabei heraus. In diesen Büchern, die ich früher und vor der Bekehrung und auf der Suche nach der Wahrheit las, gab sich der Teufel als Gott aus und spricht mit dem Autor. Der Autor hatte damals echte Probleme und dann "meldete sich Gott bei ihm" und behauptete, er hätte Neale "auserwählt". In diesen Büchern liest man von ganz klaren Plänen, die der Teufel hat und wie er Jesus Christus als "nicht vollkommen" herabwürdigt. Lesen Sie einen solchen Dreck nicht, es ist hier in dem Kontext nur ein Hinweis darauf wie der Satan die Menschen verführt und ihnen gar nichts Gutes will, obwohl er so tut, als wollte er ihnen Gutes. 

 

Gespräche mit Gott: Vollständige Ausgabe (Deutsch) Gebundene Ausgabe – 17. August 2009

www.amazon.de

 

Ich könnte "endlose" Geschichten und ganze Buchbände verfassen, wie die Teufelsengel sich als Engel des Lichts ausgeben und wie sie behaupten, dass sie von Gott gesandt seien "um angeblich den Menschen zu helfen. 

 



17. Juni 2020 pm

Süddeutsche Zeitung über Microsoft News msn.com

 

Kommentar:

 

Früher hat man auch keine Mobiltelefone gebraucht und auch kein Internet auf dem Mobiltelefon und auch keine Apps. "Wie konnte der Mensch früher überhaupt nur leben?", ohne all diese Gadjets von heute. 

 

Verwunderlich ist, dass es Waschmaschinen, Spülmaschinen, Autos und so viele Dinge gibt, die dem Menschen heute das Leben erleichtern und ihm Arbeit abnehmen und Zeit sparen, aber die Menschen "haben nicht mehr Zeit" gehabt. 

 

Nun haben sie mehr Zeit, aber weniger Bewegungsfreiheit. Und wenn sie wieder mehr Bewegungsfreiheit haben, dann haben sie nicht mehr die Zeit. 

 

Wie konnte die Gesellschaft früher überhaupt nur existieren, ohne das Internet und ohne die Smarthpones und sie tat es doch.

 

Das Leben heute ist demnach lediglich eine gewisse "geistige Blindheit" durch die Moderne. Die von heute sagen, "die früher waren nicht modern". Die von heute sagen, dass "die in der Zeit von morgen verrückt sein müssen", mit all der Technik und Überwachung oder ist es schon soweit. 

 

Hat der Mensch der Zukunft "wo alles immer einfacher und besser kontrollierbar ist, hat er mehr Lebensqualität?" Wird er den Tod überwunden haben? 

 

Die Bibel sagt: "Mehr Wohlstand ja, aber auch nur zeitlich befristet und aber auch nur unter der Bedingung des Malzeichen des Tieres", was dazu führen wird, dass Menschen ihre ewiges Sein in der Hölle fristen müssen, die welche es annehmen. 

 

Die Bibel warnt vor:

 

Das Malzeichen des Tieres

bibelstudium.de

 

Den Tod werden sie auch nicht überwunden haben und auch nicht können, weil der Tod nur durch Sündlosigkeit überwunden werden könnte, aber selbst die sind gestorben, die nicht gesündigt hatten, also kann die Menschheit sich nicht selbst vom Tod befreien, sondern jemand musste es für uns tun: Jesus Christus und der Vater im Himmel. 

 

Die Sünde durch Adam - die Gerechtigkeit durch Christus

→ 1Kor 15,21-22.45-49.56-57Röm 6,23

12 Darum, gleichwie durch einen Menschen die Sünde in die Welt gekommen ist und durch die Sünde der Tod, und so der Tod zu allen Menschen hingelangt ist, weil sie alle gesündigt haben 13 (denn schon vor dem Gesetz war die Sünde in der Welt; wo aber kein Gesetz ist, da wird die Sünde nicht in Rechnung gestellt[6]14 Dennoch herrschte der Tod von Adam bis Mose auch über die, welche nicht mit einer gleichartigen Übertretung gesündigt hatten wie Adam, der ein Vorbild[7] dessen ist, der kommen sollte.

schlachterbibel.de

 

Noch einmal zum Titel: 

Contact Tracing: Einlass nur mit Tracing App. 

 

Die Bedingung, dass jemand das Himmelreich sehen wird (Einlass bekommt),

ist dahingehend, dass er Glauben an die Wahrheit des Evangelium hat

 

Wer sagt "er habe keine Sünde, wandelt in der Finsternis."

 

Bitter und süß

Nimm und iss!
bibelkommentare.de

1.Johannes 1
6So wir sagen, daß wir Gemeinschaft mit ihm haben, und wandeln in der Finsternis, so lügen wir und tun nicht die Wahrheit. 7So wir aber im Licht wandeln, wie er im Licht ist, so haben wir Gemeinschaft untereinander, und das Blut Jesu Christi, seines Sohnes, macht uns rein von aller Sünde. 8So wir sagen, wir haben keine Sünde, so verführen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns.…


16. Juni 2020

Was ist krank, unterschiedliche Aussagen

...die Welt:

 

das Virus

 

Aussage ist, noch einmal:

 

"Alles, was ich selbst tue, ist nichts Schlimmes, aber alles, was von außen kommt ist eine Gefahr. 

 

Aussage: "Ich bin Opfer der Situation und kein Sünder."

 

Weitere Aussage: "Weil ich den Weg nicht weiß und nichts weiß, deshalb bin ich dem Schicksal ergeben." 

 

"Deshalb muss ich auch nichts tun."

 

...und kann mich immer beklagen...

 

Das ist die Selbstlüge und der Selbstbetrug und weiter so gedacht: 

 

"3 Cola, 7 Hamburger " aber dann zum Arzt, weil es nicht gut ergeht. 

 

Der verschreibt dann "eine Pille". Sicher hat er dem Patienten schon gesagt und ist müde geworden, des Gesülze und dass der Patient sich nicht ändert, weil es für den Patienten auch "gemütlich ist" anderen Leuten auf die Nerven zu gehen und später dürfen sie sich noch vernachlässigt empfinden und benachteiligt"

 

... "weil ja die Krankenkasse so viel verwehrt hätte..."

 

Jesus hat für all dieses nichts übrig, weil er die Wahrheit ist und er wird niemanden, also, keinen Lügner und keinen Heuchler und keinen Schausteller oder Schauspieler in sein Reich lassen. 

 

Offenbarung 22
14Selig sind, die seine Gebote halten, auf daß sie Macht haben an dem Holz des Lebens und zu den Toren eingehen in die Stadt. 15Denn draußen sind die Hunde und die Zauberer und die Hurer und die Totschläger und die Abgöttischen und alle, die liebhaben und tun die Lüge. 16Ich, Jesus, habe gesandt meinen Engel, solches zu bezeugen an die Gemeinden. Ich bin die Wurzel des Geschlechts David, der helle Morgenstern.…

 

 

 

die Bibel:

 

Unvergebenheit, Lügen Morden, Stehlen, üble Nachrede, Verachtung, Unliebe, Pornographie, Götzendienst, falsche Preise durch 99er Suggestion, unerklärliche AGBs, Zaubergeld durch Banken, Lobbyismus, Seilschafterei, Vetternwirtschaft, Geldgier, Schimpfen, Mordsfilme gucken, Krimis lesen...

 

usw.

 

folgend: 

 

Christus Ablehnung 

 

Der Weg der Christus Ablehnung ist der schwierige Weg. Den gehen die Nationen seit 2.000 Jahren und haben es nicht verstanden, weil sie die Ursache dahingehend nicht erkannt haben. Die Israeliten hätten es ihnen sagen können, aber auf die hörten sie nicht. 

 

Also dann aber sandte JESUS die Gläubigen heute, die die Wahrheit bezeugen.

 


Die Shofar hört man weder in "christlichen Ländern", noch in Orient Ländern, die Shofar, welche dem Teufel das fürchten lehrt und dass er flieht. Weil dann weiß er, dass er die Leute dort, wo sie zu hören ist, nicht verführen kann, weil sie die Wahrheit kennen und die Realiät nicht ausblenden, wie er will, dass sie sich nicht um das ewige Leben kümmen würden. 

 


 

Was hätte ich dafür gegeben, als Kind von Jesus hören zu dürfen. Die Wahrheit. Nicht den Religionsschwachsinn. Jesus ist nicht in den Schulen, weil dort Religionen verkündigt werden. Das kommt daher, dass Schulen die Wahrheit ablehnen und sich nicht zu Jesus klar bekennen und deswegen bekommen die Schulen Lügen und Religionen und daran geht die Gesellschaft gestern, heute und morgen zugrunde, wie man es heute sieht. Und das fängt ja bereits in den Kindertagesstätten an, man erinnere sich an das, was ich zuletzt berichtete (08. Juni 2020), was sich auf die Gesellschaft auswirkt weil die Kinder von früher die Erwachsenen von heute und morgen sind. Und die Kinder von gestern, die heute Eltern sind und dahingehend in ihren Berufen als Lehrer, Erzieher, Beamte, Dienstleister und Sonstige, du, ich und andere und das wird zur Gesellschaft. So hat der Teufel sein Werk vollbracht, wo er igendwo anfing und hat die Gesellschaften irre geführt, wie es heute ist und sie keine Antworten haben, außer "Impfstoffe" und "Gesellschaft herunter fahren". Völlig krank und irre. Krank ist nicht das Virus, sondern krank ist die Gesellschaft. Und jeder Einzelne zieht sich aus der Verantwortung, weil er behauptet "er könne ja selbst nichts verändern." Der Tod wird aus der Gesellschaft ausgeblendet, eine Realitäts-Leugung. CV19 kann die Gesellschaft nicht leugnen, aber Jesus leugnen sie schon. Weil sie nur an das glauben, was sie sehen können. Aber das Virus können sie nicht sehen, warum dann aber glauben sie nicht an Jesus, den sie heute auch nicht sehen können, der aber ganau so real ist, wie die Probleme in den Nationen. Was ist größer. Die Sorge, oder Jesus. Dann, wenn es die Wahrheit wäre, von der Seite aus, wie Menschen es verstehen und wollen, dann hätte er ja gar nicht in die Welt kommen müssen und auch nichts sagen müssen, er hätte sich dadurch viel erspart. Er aber war nicht passiv, auch nicht der Vater im Himmel. 

 

Jesus
My life is in your hands

16. Juni 2020

Mächtige in der Welt demütigen sich unter das Virus

Es ist nur ein Virus. Aber das größte Virus ist nun einmal die Sünde und deshalb finden alle Menschen eines Tages den Tod.

 

Jeder darf sich heute einmal als Betroffener fühlen, durch das CV19 aber dass der Mensch sündigt, das sieht er nicht. Da ist er "kein Betroffener", weil er leugnet, dass er sündigt, und auch "kein Täter", weil er leugnet, dass er sündigt.

 

Jesus hingegen offenbart den "früher Betroffenen", die sich dann als Sünder selbst auch erkannten, folgendes:

 

Johannes 10
27Denn meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie; und sie folgen mir, 28und ich gebe ihnen das ewige Leben; und sie werden nimmermehr umkommen, und niemand wird sie mir aus meiner Hand reißen.29Der Vater, der sie mir gegeben hat, ist größer denn alles; und niemand kann sie aus meines Vaters Hand reißen.…

Lies genau, was Jesus hier sagt. Verstehe jeden Satzteil. Jesus ist die Wahrheit und er verkündigt die Wahrheit. Solche Worte sollten jeden Menschen mit Jubel erfüllen, dass er / sie es hören darf, ungefähr 2.000 Jahre, nachdem er hier auf Erden war. Das glauben viele nicht. Nichts beinahe in dem Kontext ist wichtiger, wie zu glauben, dass Jesus hier auf Erden weilte vor ungefähr 2.000 Jahren. Dann erschließt sich das Weitere und der Sucher wird es suchen und der Herr wird ihm / ihr die Augen öffnen. 

 

Jetzt erst recht! 
bruderhand.de


15.Juni 2020

Bibelvers des Tages

1.Johannes 5

12Wer den Sohn Gottes hat, der hat das Leben; wer den Sohn Gottes nicht hat, der hat das Leben nicht. 


 

Mit dem Coffin Dance haben Christen nichts mehr zu tun.