Was ist los in Europa

Es scheint, als würde Europa durch die aktuellen Ereignisse absichtlich von innen heraus geschwächt. Es könnte seinen Biblischen Hintergrund hier haben:

 

Heskiel 29,16

 

Ich betrachte Babylon Ägypten als die UNO, welches der Pharao ist und die Globalisierung endete meiner Meinung nach in diesen Tagen durch die bekannten Maßnahmen. Ich denke nicht, dass es zu einer NWO kommen wird, wie man es oft so denkt. Dass die Anticovid Maßnahmen eine Weltverschwörung sein könnten,
hin zur NWO halte ich für sehr weit her geholt. 

 

Hinweis, ich musste den Link zu dem PDF über die beiden Tiere der Offenbarung wegnehmen, weil das PDF falsch ist. 

 

Digitalisierung: Man darf nicht vergessen, dass man in der EU immer wieder die Digitalisierung als einen großen Schritt in die Zukunft bezeichnet und dieses auch umsetzen will, vor allem ja das 5G Netz. 

 

Dazu ein Zitat aus 

 

DAS HAUPT DES RÖMISCHEN REICHES UND DER ANTICHRIST

DAS HAUPT DES RÖMISCHEN REICHES

bibelkommentare.de

 

Für die erste Hälfte der sieben Jahre währenden Gerichtsperiode, also dreieinhalb Jahre, scheint alles nach Wunsch zu gehen und in Frieden zu verlaufen, bis kurz vor der zweiten Hälfte der Drache, Satan, auf die Erde geworfen werden wird. Damit ändert sich alles mit einem Schlag: der Drache hat große Wut, weil er weiß, dass er nur kurze Zeit zur Verfügung hat. Die beiden Tiere werfen, von Satan geführt, ihre Masken ab, um nun ihr ganzes teuflisches Programm mit Vehemenz durchzuführen. Hier nun setzt die prophetische Darstellung von Kapitel 13 ein. Daniel 9,27 deutet dies auch an, wo der kommende Fürst plötzlich den jüdischen Gottesdienst unterdrückt, um den Kult des „Gottes der Festungen“ (Dan 11,36–39), den „Kriegsgott Mars“, die militärische Staatsgewalt aufzurichten.

Diese Staatsgewalt wird sich in der Person des Kaisers verkörpern, dem, wie im alten Rom, göttliche Verehrung gebracht werden wird. Durch eine groß angelegte Verführung aufgrund von Zeichen und Wundern (diabolische Wunder aus dem Abgrund) und auch durch Zwang, bringt der Antichrist diese Anbetung zustande; er fordert die Menschen auf, dem Kaiser ein Kolossalbild zu machen, wie einst Nebukadnezar ein solches, zwecks Anbetung durch seine Völker, machte. Und wie Daniel und seine Freunde, werden sich nur diejenigen, die treu an Gott und seinem Gesalbten festhalten, in der Kraft seines Wortes und seines Geistes, weigern, ihre Knie vor diesem Bild zu beugen.

Und wie steht es mit den heutigen Juden, wie mit der Christenheit? Sind nicht beide im Bann der Götzen wie Geld, Macht, Vergnügen, Sport, Selbstgerechtigkeit, Ehre, Ansehen, Geltungsbedürfnis? Selbst Technik und Intellekt sind zu Göttern geworden. Wer will von Jesus, dem Sohn Gottes, etwas wissen? – Hinter all diesen Götzen steht Satan, der der wirkliche Empfänger aller Huldigungen ist.

 

Kommentar: Richtig, weil man so diesen Dingen "seine Kraft gibt". Ich hatte in einem früheren PDF "Entrückung" davon gesprochen, dass man besser viele Bindungen an die Welt lösen sollte. 

 

 

Download
Die Welt der Vergänglichkeit.pdf
Adobe Acrobat Dokument 43.5 KB

Vortrag und Zitat: "Der Mensch bekehrt sich und das größte Problem ist, dass er danach in eine Gemeinde geht."

 

Kommentar: "Richtig, denn wer nicht aus Glauben in eine Gemeinde geht, sondern aus Pflicht und aus Druck, der macht das Evangelium zu Religion." Christen haben mitunter enorme Probleme damit, das zu verstehen. 

 

Siehe aber dazu in der Bibel

 

AT - Altes Gewand - Gesetzlichkeit

NT - Neues Gewand - Glaube

 

und Neuer Wein in neue Schläuche:

 

Matthäus 9,16-17

 

Galater 4 - Religion und Knechtschaft oder Freiheit durch Glauben

 

Römer 14 - Keine Religion: 

 

Roemer 14
4Wer bist du, daß du einen fremden Knecht richtest? Er steht oder fällt seinem HERRN. Er mag aber wohl aufgerichtet werden; denn Gott kann ihn wohl aufrichten. 5Einer hält einen Tag vor dem andern; der andere aber hält alle Tage gleich. Ein jeglicher sei in seiner Meinung gewiß. 6Welcher auf die Tage hält, der tut's dem HERRN; und welcher nichts darauf hält, der tut's auch dem HERRN. Welcher ißt, der ißt dem HERRN, denn er dankt Gott; welcher nicht ißt, der ißt dem HERRN nicht und dankt Gott.…

 

Apostelgeschichte 15

7 Nachdem aber eine große Auseinandersetzung stattgefunden hatte, stand Petrus auf und sprach zu ihnen: Ihr Männer und Brüder, ihr wißt, daß Gott lange vor diesen Tagen mitten unter uns die Heiden erwählt hat, daß sie durch meinen Mund das Wort des Evangeliums hören und zum Glauben kommen sollten. 8 Und Gott, der die Herzen kennt, legte für sie Zeugnis ab, indem er ihnen den Heiligen Geist gab gleichwie uns; 9 und er machte keinen Unterschied zwischen uns und ihnen, nachdem er ihre Herzen durch den Glauben gereinigt hatte.
10 Weshalb versucht ihr denn jetzt Gott, indem ihr ein Joch auf den Nacken der Jünger legt, das weder unsere Väter noch wir tragen konnten? 11 Vielmehr glauben wir, daß wir durch die Gnade des Herrn Jesus Christus gerettet werden, auf gleiche Weise wie jene. 12 Da schwieg die ganze Menge und hörte Barnabas und Paulus zu, die erzählten, wieviele Zeichen und Wunder Gott durch sie unter den Heiden getan hatte.
und weiter: 
18 Gott sind alle seine Werke von Ewigkeit her bekannt. 19 Darum urteile ich, daß man denjenigen aus den Heiden, die sich zu Gott bekehren, keine Lasten auflegen soll, 20 sondern ihnen nur schreiben soll, sich von der Verunreinigung durch die Götzen, von der Unzucht, vom Erstickten[2] und vom Blut zu enthalten. 21 Denn Mose hat von alten Zeiten her in jeder Stadt solche, die ihn verkündigen, da er in den Synagogen an jedem Sabbat vorgelesen wird.

Die Erfüllung des Gesetz durch die Nächstenliebe:

Galater 5
13Ihr aber, liebe Brüder, seid zur Freiheit berufen! Allein sehet zu, daß ihr durch die Freiheit dem Fleisch nicht Raum gebet; sondern durch die Liebe diene einer dem andern. 14Denn alle Gesetze werden in einem Wort erfüllt, in dem: "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst." 15So ihr euch aber untereinander beißet und fresset, so seht zu, daß ihr nicht untereinander verzehrt werdet.

"Die Globalisierung des Glaubens" oder Geschenk und Belohnung

Hinweis: Ich mache das nicht stets so, mit allen möglichen Schnoerkeleien, dass es jedem gefallen wuerde. Man koennte ja denken, wer in der Oeffentlichkeit, beispielsweise auf youtube oder woanders so viel Zuspruch haette, dass es von Gott besonders gesegnet sei. Nein, so ist das nicht. Das ist ein rein weltlicher Weg. Das hat im Grunde die Denkweise als Folge, dass, wer besonderen Segen in der Oeffentlichkeit haette, dass diese Menschen von Gott besonders gesegnet seien.

So denken Reiche ja auch. So denken Obrige, so denkt die ganze Welt im Grunde und die kein "Glueck haben", die waeren dann nicht mit Gott oder Gott nicht mit ihnen. 

 

Download
Geschenk oder Belohnung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 25.8 KB

Beten hinter geschlossen Türen

Geduldig warten und Beten,
dass Gottes Zorn vorüber geht


Download
Gebet.pdf
Adobe Acrobat Dokument 27.4 KB

Gesundheit und Wunder

Schutz und Segen


Hinweis: die zentrale Aussage des Vortrags ist: hinter geschlossenen Türen bringt Gott Frieden und Hoffnung.

Hinter geschlossenen Türen, da können Menschen mit Gott sein und zu ihm beten und er wird die Menschen erhören.  

 

Familie, finanzielle Fragen

Heilung und Segnung des Landes

nach Umkehr des Volkes


Frieden