Als Jesus "unterwegs" war, hat er nie Abstand gehalten, weder von dem einen, noch von dem anderen. Und er tut es auch heute nicht.

Menschen halten an ihren Standpunkten fest, deshalb kommen sie nicht zur Wahrheit. Im Glauben wachsen die nicht, die stets an ihren Standpunkten festhalten. Der Glaube wird dann irgendwann zu Religion, es geht einfach nicht vorwärts und man versucht nicht zu ergründen, warum das so ist und warum es nicht besser wird und warum es nicht weiter geht, so wie Jesus sagt, dass der Mensch imstande wäre, größere Werke sogar noch zu tun, wie er. 

 

Johannes 14
11Glaubet mir, daß ich im Vater und der Vater in mir ist; wo nicht, so glaubet mir doch um der Werke willen. 12Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue, und wird größere als diese tun; denn ich gehe zum Vater. 13Und was ihr bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun, auf daß der Vater geehrt werde in dem Sohne.…

Gesellschaften sind still-gelegt: aber das Wort der Wahrheit wird immer weiter wachsen

Gedanken: Wie ich es gestern beschrieb: Gott ist Opportunist, er nutzt Dinge. Saudi Arabien hat nun einen Pakt mit Israel, weil sie den Extremismus des Iran fürchten. Saudi Arabien hat keine Stillegung der Gesellschaft. Im Westen aber, wo man sich als Christen bezeichnet, hat man die Gesellschaft stillgelegt. In Ninive tat man Buße, im Westen heute nicht. Ninive wurde einstmals gerettet, als sie zurück kehrten zur Sünde, wurden Ninive vernichtet. Aber die damalige Generation, die Jona hörte, die tat Buße. Die danach nicht. In manchen Ländern öffnen sich "die Läden" wieder, aber Tyrus ist erst einmal vernichtet. In manchen Ländern öffnen sich die Gesellschaften wieder, weil die apokalyptischen Reiter vorüber gezogen sind. Das ist der Beweis dafür, dass es Kräfte im Hindergrund gibt, die das Covidesaster nutzen, um ihre weltlichen Ziele durch zu setzen und sie es auch tun wollen. Die Vögel des Himmels säen und ernten nicht, der Mensch im Westen aber "sorgt vor" und doch hat er am Ende nichts weiter wie Versprechen, oder wer hat Gold im Haus. 

 

Matthaeus 6
25Darum sage ich euch: Sorget nicht für euer Leben, was ihr essen und trinken werdet, auch nicht für euren Leib, was ihr anziehen werdet. Ist nicht das Leben mehr denn Speise? und der Leib mehr denn die Kleidung? 26Sehet die Vögel unter dem Himmel an: sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater nährt sie doch. Seid ihr denn nicht viel mehr denn sie? 27Wer ist aber unter euch, der seiner Länge eine Elle zusetzen möge, ob er gleich darum sorget?…

Der Herr baut sein Haus 7 / seine Gemeinde

Die Verkündiger sind Diener Gottes

→ 1Kor 4,1-6Röm 15,161Tim 4,6

5 Wer ist denn Paulus, und wer Apollos? Was sind sie anderes als Diener, durch die ihr gläubig geworden seid, und zwar, wie es der Herr jedem gegeben hat? 6 Ich habe gepflanzt, Apollos hat begossen, Gott aber hat das Gedeihen gegeben. 7 So ist also weder der etwas, welcher pflanzt, noch der, welcher begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt. 8 Der aber, welcher pflanzt und der, welcher begießt, sind eins; jeder aber wird seinen eigenen Lohn empfangen entsprechend seiner eigenen Arbeit.

Nationen: sich selbst erfüllende Prophezeiungen

"Was der Gottlose fürchtet, kommt über ihn" - steht so in den Bibel Sprüchen. Hat man in der Welt nicht jahrelang solche Filme angeschaut, wie dass ein Virus über die Menschheit kommen würde, apocalyptische Filme und ist das denn nicht Realität geworden. Natürlich gibt es aber auch Interessengruppen, die davon ihren Nutzen haben, wenn sie die Angst in der Welt weiter befeuern. 

 

Sprueche 10
23Ein Narr treibt Mutwillen und hat dazu noch seinen Spott; aber der Mann ist weise, der aufmerkt. 24Was der Gottlose fürchtet, das wird ihm begegnen; und was die Gerechten begehren, wird ihnen gegeben. 25Der Gottlose ist wie ein Wetter, das vorübergeht und nicht mehr ist; der Gerechte aber besteht ewiglich.…

Fürchtet die Welt nicht den Tod, 

tut sie das nicht ihr Leben lang? 

1.Johannes 2
24Was ihr nun gehört habt von Anfang, das bleibe bei euch. So bei euch bleibt, was ihr von Anfang gehört habt, so werdet ihr auch bei dem Sohn und dem Vater bleiben. 25Und das ist die Verheißung, die er uns verheißen hat: das ewige Leben. 26Solches habe ich euch geschrieben von denen, die euch verführen.…

Und die Zeugen Jehovas?

Dazu ist bereits auf der Seite viel geschrieben. Bitte auch die Suchfunktion nutzen, auf der Hauptseite ganz unten. 

 

Zeugen Jehovas sind stets überaus freundlich, sie sind stets mutig und ich kenne diese als überzeugte Menschen, leider ist die Überzeugung nicht richtig. Ich finde zwar besser, erst einmal einen Standpunkt zu haben, auch wenn er falsch sein sollte, aber es ist besser, wie gar keinen Standpunkt zu haben. Wer keinen Standpunkt hat, kann auch nicht verändert werden und keine Veränderung erfahren. Das führt dazu, dass wir unsere Standpunkte hier und da prüfen müssen. Später, weiter oben folgt ein kurzer Text dazu.

 

Zu den Zeugen Jehovas ist zu sagen, dass ich ein paar Dinge da sehr gut finde und auch einiges biblischer ist, wie unter Christen: sie feiern beispielsweise keine Geburtstage und noch anderes Gutes gibt es da. 

 

Das Problem nur ist, wenn man bei 99 Prozent gut liegt, aber das entscheidende Prozent falsch ist, dann nützt die gesamte Lehre nichts. 

 

Wir lesen im Neuen Testament keinen Namen Jehova.

Er steht dort nicht geschrieben

 

Die Bibel offenbart: 

 

Philipper 2

Leben in der Gemeinschaft mit Christus

Ist nun bei euch Ermahnung in Christus, ist Trost der Liebe, ist Gemeinschaft des Geistes, ist herzliche Liebe und Barmherzigkeit,  
so macht meine Freude dadurch vollkommen, dass ihr eines Sinnes seid, gleiche Liebe habt, einmütig und einträchtig seid.  
Tut nichts aus Eigennutz oder um eitler Ehre willen, sondern in Demut achte einer den andern höher als sich selbst,  
und ein jeder sehe nicht auf das Seine, sondern auch auf das, was dem andern dient.  
Seid so unter euch gesinnt, wie es der Gemeinschaft in Christus Jesus entspricht: Er, der in göttlicher Gestalt war, hielt es nicht für einen Raub, Gott gleich zu sein, sondern entäußerte sich selbst und nahm Knechtsgestalt an, ward den Menschen gleich und der Erscheinung nach als Mensch erkannt.  
Er erniedrigte sich selbst und ward gehorsam bis zum Tode, ja zum Tode am Kreuz.  
Darum hat ihn auch Gott erhöht und hat ihm den Namen gegeben, der über alle Namen ist,  
10 dass in dem Namen Jesu sich beugen sollen aller derer Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind,  11 und alle Zungen bekennen sollen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters.

 

Die Neue-Welt-Übersetzung

bibelstudium.de

Wissen vom Hören Sagen an Hand der Bibel beantwortet

 

Fragen und Aussagen wie: 

 

  • "Es gibt keinen Gott"
  • "Es gibt nichts Schlechtes, es gibt kein richtig und kein falsch."
  • "Es gibt keine Wiedergeburt, es braucht keine geistliche Wiedergeburt, der Tod hält alle gefangen."
  • "Der Mensch braucht keine Sündenvergebung."
  • "Die Welt braucht keine Rettung / Errettung."
  • "Keiner weiß, was nach dem Tod ist." 
  • "Die Botschaft vom Kreuz ist unwahr." 
  • "Das Böse tun müssen, um Geld zu verdienen / Ungerechtes tun müssen, um zu versorgen."
  • "Der Mensch ist edel und gut."

 

 

"Wie kann Gott all das zulassen?"

Kommentar: Eine Tragödie sondergleichen. Wieder ein Opfer in dem Schaukampf der Arena der Weltgladiatoren. 

 

zu dem Video unten: 

Ray Comfort (livingwaters - youtube) sagt immer wieder: "Keiner weiß, was am nächsten Tag ist."

 

Und so führt er Leute zu Christus. Er zeigt ihnen die 10 Gebote auf und dadurch, dass alle Menschen Sünder sind und dann denken sie nach, weil sie sofort wissen "wenn ich unbekehrt sterbe, habe ich den Himmel nicht."

 

Das Himmelreich ist also schon heute zu jeder Zeit zu erfassen und zu begreifen und zu erforschen. Es ist kein magisch-mystisches-religiöses Ding, das man nicht verstehen könnte, so, wie man es in den Religionen versucht, zu vermitteln oder in der falschen und teuflischen Spiritualität der Welt. 

 

"Gott wäre nicht greifbar und nicht begreifbar."

 

Der Name Ray Comfort: Ray für Strahl und Comfort für "Glücklichsein", frei übersetzt. Hört doch einmal auf Prediger aus anderen Ländern, denn der Prophet ist im eigenen Lande nichts wert, also auf Deutsche hört der Deutsche nicht oder auf Amerikaner hört der Amerikaner nicht usw. 

 

Also: Gentests- Antigentests, was bringt das alles, wenn der Mensch die Welt gewinnt, aber seine Seele verliert. 

 

Ich halte mich eher zurück, was diese "krasse Realität" angeht, aber das soll auch so sein, weil der Weg zur Wahrheit seine Zeit braucht mitunter, da aber hat jeder Christ seine Aufgabe. Nicht umsonst verlinke ich immer wieder Christen Evangelisten, Mission und Werke des Glaubens, damit der Leser sich ein Bild machen kann. 

 

"Ich hätte auch schon viele Male "weg sein können", aber der Herr allein hat mich jedes Mal gerettet: er hat mich unzählige Male gerettet, im Kleinen, wie im Großen." 

 

Markus 8
35Denn wer sein Leben will behalten, der wird's verlieren; und wer sein Leben verliert um meinet-und des Evangeliums willen, der wird's behalten. 36Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne, und nähme an seiner Seele Schaden? 37Oder was kann der Mensch geben, damit er seine Seele löse.…

 

Anfangs habe ich gesagt: "Ja die Bildschirme und aber da ja der Grossteil der Menschheit heute Tag und Nacht an Bildschirmen hängt, so muss ich das auch nutzen."

 

Gott ist ein Opportunist.

Er nimmt das Gute, lehrt durch das Böse hindurch. 

 

Gott lehnt nicht alles ab, 

sondern er lehrt. 

 

Er lehrt durch 1.000 Dinge hindurch. 

Gott kann durch alles hindurch lehren, 

weil sein Wort alles durchdringt, 

 

Jesus Christus 

 

solange die Menschen

das Wort der Wahrheit

nicht durch ihre weltlichen

Sorgen jeden Tag "ersticken".