CV19 durchleuchtet. * Außerirdische und Faktenleugner

 

Kommentar: Ich prüfe stets alles selbst, wenn es darauf ankommt und das hat sich in meinem Leben bewährt, sonst wäre ich ja immer noch in Religion, Lichtarbeit und würde an irgendwelche falschen Götter der Ägypter oder der Griechen glauben, die die Welt kontrollieren "wünschen", wobei das so gesehen eigentlich wahr ist, weil der Fürst der Welt ist der Teufel, der die Menschen mit seinen Teufelsengeln und Dämonen kontrolliert und diese alle geben sich als Götter und aufgestiegene Meister und als Engel des Lichts aus. 

 

Viele Menschen haben Kontakt mit ihnen und werden durch diese beeinflusst und deshalb gibt es halt auch so viele Kriminalromane, Zauberbücher, Gewaltserien und sonstigen Unfug "womit die Welt sich unterhält", um die Zeit zu verbringen. 

 

Jesus ist auch ein Außerirdischer, so betrachtet. Seine Engel sind "Außerirdische" und das ist keine Verschwörungstheorie, sondern biblisch Fakt. 

 

Kommen wir zu dem CV19 und schlüsseln es auf: 

 

Letalität (Sterberate) aufgrund erhobener Daten des RKI: 4 Prozent. 

 

weiter laut der Webseite: 

 

4. Risikogruppen für schwere Verläufe

 

Schwere Verläufe, können auch bei Personen ohne bekannte Vorerkrankung (50, 51) und jüngeren Patienten auftreten (52). Bei folgenden Personengruppen werden schwere Krankheitsverläufe häufiger beobachtet:

 

  • ältere Personen (mit stetig steigendem Risiko für schweren Verlauf ab etwa 50–60 Jahren; 86 % der in Deutschland an COVID-19 Verstorbenen waren 70 Jahre alt oder älter [Altersmedian: 82 Jahre])

 

 

86 Prozent alter Menschen, die ja irgendwann an irgend etwas sterben und wir alle werden eines Tages sterben und dabei 4 Prozent der Infizierten.

 

Das soll also die große Pandemie sein. Im März war es jawohl so, dass man keine Daten hatte und auf die aus China konnte man sich nicht verlassen. 

 

Sei es drum: 

 

Ich will sagen, was die Pandemie ausgemacht hat: der Mensch ist ein Sünder und deshalb lebt er in Angst vor Gott, weil er ein Sünder ist und das macht, dass er sich vor vielen Dingen ängstigt. 

 

Die durch die Regierungen und die anderen Organisationen angeblich belegte Pandemie ist noch nicht einmal wissenschaftlich belegbar, nicht einmal über deren eigene Daten. 

 

Es ist der Beweis, dass der Mensch ein Sünder ist und seine Ängste auf andere übertragt. Es ist der Nachweis, dass Menschen Sünder sind und dass die Welt in Sünde lebt, die Auswirkungen all dessen stellen sich aber gesellschaftlich und national wie international immer anders dar.

 

Deshalb haben die einen Angst vor diesem,

die anderen Angst vor jenem. 

 

Folgen der Sünde auf den einzelnen und kollektiv bezogen, dadurch das Gericht der Offenbarung: 

  • kein Gelingen bei der Arbeit
  • Heuschreckenplagen
  • Flüsse färben sich rot wie Blut 
  • Seuchen
  • Hungersnöte
  • Wassermangel
  • Untergang derGeldsysteme 

durch Sünde. 

 

Dadurch ist ganz einfach bewiesen, dass Menschen Sünder sind und das die Sünde auf den Einzelnen Auswirkungen hat, dann im Umfeld und dann aber auch irgendwann national in Gänze, erreicht aber nicht alle, weil es nicht zu jeder Zeit für alle gilt. 

 

Sondern, wie geschrieben steht im AT:

 

Jeder Mensch stirbt für seine eigene Sünde 

 


Den Glauben besser verstehen

Gott erbarmte sich der Israeliten durch seine Gnade

Wenn die Israeliten, die im AT als widerspenstiges Volk dann auch hier und da in der Welt bekannt wurden, weil sie die Gebote Gottes nicht hielten, wenn die Heidenvölker es nun besser machen würden, wie sie behaupten, wie es denn früher war, warum, wenn das wahr ist, dass der Selbstgerechte eher zu Gott kommen würde, warum kennen selbstgerechte Menschen Gott nicht. Es ist der Beweis dafür, dass niemand sich durch eigene Werke rühmen kann und es ist der Beweis dafür, dass er die Gnade und das Erbarmen Gottes für den Menschen braucht. Wenn damals die Pest über das Land kam, über Israel, weil sie vom Glauben abgefallen waren, was taten die Israeliten "warfen die die Geldpresse an und liefen mit Maulkörben aka Gesichtstüchern herum" oder taten sie Buße und demütigten sich unter Gott, den sie verlassen hatten. 

 

Bild als Text

"Demonstrationsverbot in Berlin "wegen Corona Time" und mögliche Bibellösung zu der Debatte

Tausende Teilnehmer angekündigt  

Berlin verbietet Corona-Demonstrationen am Wochenende
t-online.de

Zitat:

Am 1. August waren in Berlin Tausende Menschen auf die Straße gegangen. Weil viele Demonstranten weder Abstandsregeln einhielten noch Masken trugen, löste die Polizei seinerzeit eine Kundgebung auf.

 

Kommentar: "Wenn an der ersten Demo am 01. August mehrere Hunderttausende  teilnahmen und es heute dann schließlich keine Pandemie gibt, wegen damaliger fehlender Abstände usw., wo ist dann die Pandemie gewesen?"

 

Man benutzt die angebliche Pandemie mittlerweile auch politisch und hebelt dadurch die Demokratie aus. "Kritische Stimmen unerwünscht". 

 

Gerade die, welche immer wieder davor warnten "nie wieder solche Systeme wie früher", genau die, welche vor solchen Entwicklungen warnten, sind nun die, welche dasselbe tun, nämlich die Demokratie zu beschränken und einen Kontrollstaat zu errichten. 

 

Zitat

Bei dem zu erwartenden Teilnehmerkreis sei mit Verstößen gegen die geltende Infektionsschutzverordnung zu rechnen, teilte Innensenator Andreas Geisel (SPD) mit.

 

Kommentar: "das Tuch vor dem Gesicht als Maulkorb."

 

 „Angesichts steigender Infektionszahlen in Berlin und Deutschland ist ein solches Treffen von tausenden Menschen, von denen wir ausgehen, dass sie bewusst gegen diese Auflagen verstoßen wollen, ein zu großes Risiko."

 

Kommentar: "Steigende Infektionszahlen, das sind Pauschalaussagen, die er nicht belegt." 

 

weiter: 

Geisel sagte weiter: "Ich stehe zu dieser Entscheidung." Es ginge den vielen rechtsextremen Organisatoren und Teilnehmern der Demonstrationen nur darum, die freiheitliche Grundordnung in Frage zu stellen.

 

Kommentar: "Pauschalurteil über Demoteilnehmer" und was ist damit gemeint "die freiheitliche Grundordnung in Frage zu stellen."

 

"Das ist keine Entscheidung gegen die Versammlungsfreiheit, sondern eine Entscheidung für den Infektionsschutz", erklärte Senator Geisel erneut zum nun verfügten Verbot. "Wir sind noch mitten in der Pandemie mit steigenden Infektionszahlen. Das kann man nicht leugnen.

 

Kommentar: "das kann man nicht leugnen." In etwa so eine Aussage, wie das Klimawandeldogma. Was einer sagt "darf nicht geleugnet werden."

 

In dem weiteren Text werden Bürger als "Falschdenker" dargestellt, die man aus der demokratischen Debatte ausschließen müsse. Das ist der erste Schritt in einen totalitären Staat. 

 

Dabei wäre es so einfach gewesen, wenn Politiker die Bibel kennen würden. Sie könnten sagen, dass laut Bibel in Matthäus 24 Seuchen auftreten können und laut Offenbarung 6,8 könnte es eine Seuche sein, die ein Viertel der Menschheit dahinraffen könnte. 

 

Dann würden Menschen anfangen ganz anders zu denken und sich Gedanken machen und dann würden viele zum Glauben finden. 

 

Wir sehen:

Äußerer Mensch und inwendiger Mensch. Kontrolle durch das Außen oder Einsicht durch das Evangelium und die Offenbarung. Ist darin nicht zu erkennen, wie viel Frieden Menschen inwendig finden könnten, durch das offenbarte Bibelwissen. 

 

Johannes 14
 6Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. 

 

Früher, wie angemerkt musste den Israeliten das Gesetz alle sieben Jahre laut verkündigt werden. Weil das heute nicht geschieht, deshalb sind die Menschen in Vergessenheit über den wahren Gott. 

 

5.Mose 31
9Und Mose schrieb dies Gesetz und gab's den Priestern, den Kindern Levi, die die Lade des Bundes trugen, und allen Ältesten Israels 10und gebot ihnen und sprach: Je nach sieben Jahren, zur Zeit des Erlaßjahrs, am Fest der Laubhütten, 11wenn das ganze Israel kommt, zu erscheinen vor dem HERRN, deinem Gott, an dem Ort, den er erwählen wird, sollst du dieses Gesetz vor dem ganzen Israel ausrufen lassen vor ihren Ohren,…

 

12nämlich vor der Versammlung des Volks (der Männer, Weiber und Kinder und deines Fremdlings, der in deinem Tor ist), auf daß sie es hören und lernen den HERRN, euren Gott, fürchten und es zu halten, daß sie tun alle Worte dieses Gesetzes, 13und daß ihre Kinder, die es nicht wissen, es auch hören und lernen den HERRN, euren Gott, fürchten alle Tage, die ihr in dem Lande lebt, darein ihr gehet über den Jordan, es einzunehmen.

 

--------------

 

Kommentar: "Das Land einzunehmen, bedeutet heute, zu evangelisieren, dass Menschen zum Glauben kommen."

 

 

Römer - Kapitel 13

Die Liebe als Erfüllung des Gesetzes

Seid niemand irgend etwas schuldig, als nur einander zu lieben; denn wer den anderen liebt, hat das Gesetz erfüllt. (Galater 5.14) (1. Timotheus 1.5) Denn das: "Du sollst nicht ehebrechen, du sollst nicht töten, du sollst nicht stehlen, laß dich nicht gelüsten", und wenn es ein anderes Gebot gibt, ist in diesem Worte zusammengefaßt: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst". 10 Die Liebe tut dem Nächsten nichts Böses. So ist nun die Liebe die Summe des Gesetzes. (Matthäus 22.40) (1. Korinther 13.4)

 

Demut: wer denkt über Demut nach

wurde ich nicht heute zu Demut angeleitet, tausendfach, wo ich echt nicht so war. Er lehrt uns, der Herr, zu Demut. 

 

Angesichts des Antichristentum ist: es so "Ich kann alles und mir kann keiner was und ich gehe nur darauf ein, wo es mir passt."

 

Christentum ist: "Ich lerne und will lernen." 

 

Das Antichristentum sagt: 

 

Ich bin keine Witwe und mir kann auch keiner was. 

 

Offenbarung 18
6Bezahlet sie, wie sie bezahlt hat, und macht's ihr zwiefältig nach ihren Werken; und in welchem Kelch sie eingeschenkt hat, schenkt ihr zwiefältig ein. 7Wieviel sie herrlich gemacht und ihren Mutwillen gehabt hat, so viel schenket ihr Qual und Leid ein! Denn sie spricht in ihrem Herzen: Ich sitze als Königin und bin keine Witwe, und Leid werde ich nicht sehen. 8Darum werden ihre Plagen auf einen Tag kommen: Tod, Leid und Hunger; mit Feuer wird sie verbrannt werden; denn stark ist Gott der HERR, der sie richten wird.

 

Kommentar:

 

"wie viele von den Alten heute denken so und es stört sie nichts."

 

Reisewarnungen der Welt und: Reisewarnungen der Bibel

+ Berlin: Sitz des Teufels

Reisewarnung für Côte d'Azur und Paris

24.08.2020 | 21:58 Uhr

Die Bundesregierung hat Reisewarnungen für zwei Regionen in Frankreich ausgesprochen: Sie gelten in Île-de-France mit der Hauptstadt Paris und Provence-Alpes-Côte d'Azur.

zdf.de

 

Kommentar: "Die Bibel gibt dem Menschen Reisewarnungen vor der Sünde."

Beispielsweise eine Warnung vor den Zauberbüchern "Harry Potter"; oder innere Reisewarnungen wegen der Sünde heute generell, hier und heute: im Internet. 

 

Die Regierung sollte sich selbst eine Reisewarnung aussprechen und senden, nämlich, weil das Pergamon Tor in Berlin erneuert wird. 

 

 

RKK und Berlin: Thron des Teufels

 

Vortrag: Merkel zu den Füßen des Teufels

Gute / interessante Dokumentationen


Katars Einfluss: Bayern und PSGDas schmutzigste CL-Finale der Geschichte
n-tv.de

 

Kommentar: "Das verhält sich bei olympischen Spielen auch nicht viel anders oder bei Weltmeisterschaften, siehe die WM in Brasilien."

 

Millionen-Projekte: Was aus den WM-Stadien in Brasilien und Südafrika wurde
musikexpress.de

 

 

 

Kommentar: "Wenn in einem Schuldgeldsystem keine Kredite mehr vergeben werden können, weil Firmen insolvent sind, weil ja die Aufträge fehlen, dann ist der Ofen aus, dann gibt es eine ungeahnte Kettenreaktion. Die wird ein paar Jahre brauchen, aber die, welche Firmen hatten, werden ihre Fähigkeiten nicht verlieren und können vielleicht neu anfangen."

 

Es gilt, in einer solchen Zeit, nicht die Hoffnung zu verlieren und die Hoffnung aber haben wir durch Christus. 

 

Das ist dann ein ganz anderer Pfad. Wer es erkennt, wird den Schatz niemals wieder weggeben. Der Herr ist nicht nur die einzige Hilfe, was Sündenvergebung anbetrifft, sondern schließlich auch in allen anderen Fragen: Gesundheit, Familie, Soziales, egal wo, man darf dabei nicht vergessen, dass der Herr durch Menschen wirkt. 

 

Wie anders sollte er es auch tun, dann müsste er vom Himmel herabkommen und jeden Einzelnen heilen oder helfen und so erfüllt sich das durch ihn Gesagte in der Nächstenliebe. 

 

Da Menschen aber das Evangelium mit Religion verwechseln, deshalb sagen sie: Wirtschaft und Religion oder Wirtschaft oder Religion oder sie sagen Atheismus und keine Religion und so verstehen sie die Dinge falsch. 

 

Die Kenntnis der Bibel und der Inhalte wird für die Menschen in Zukunft von unschätzbarem Wert sein, wertvoller, wie alles Gold und Silber in der Welt. Das war immer schon so, wird aber wieder neu erkannt werden und auch müssen. 

 

Ich sagte vor Jahren, also vor Jahren: 

 

"Heute ist es einfacher, ohne den Glauben zu leben, weil es ja den meisten eher gut geht und man sich praktisch alles erarbeiten kann, später aber wird es einfacher sein, im Glauben zu leben."

 

Und diese Zeit ist jetzt.

 

Das zeigt uns allein das AT an und auch die Offenbarung. Es geht also im Grunde nur darum, seine Einstellung zu ändern und dadurch den Glauben anzunehmen. 

 

 

Kommentar: "Ganz vernünftiger Text"