Die Nationen "mit oder ohne festen Grund".

Heute wird in den Nationen spekuliert "ja aber, wenn wir einen Impfstoff haben, dann wird alles gut". Erst einmal wissen die Nationen gar nicht, ob das wirklich funktionieren kann, wie die Nebenwirkungen sein werden und wann solches getan werden kann und vertraut man da nicht allein auf Medizin und hat aber gar keine Reue gezeigt, hat keine Umkehr zu Christus eingeplant, man hat das Haus, die Nation dann auf einen falschen Grund gesetzt, welcher jeder Zeit wieder vergehen kann: das Haus wird auch mit einem Impfstoff nicht auf festen Grund stehen können, weil nicht das getan wird, was Christus uns in der Bergpredigt offenbart: 

 

Matthäus 7

Der kluge und der törichte Baumeister

→ Lk 6,47-49

24 Ein jeder nun, der diese meine Worte hört und sie tut, den will ich mit einem klugen Mann vergleichen, der sein Haus auf den Felsen baute. 25 Als nun der Platzregen fiel und die Wasserströme kamen und die Winde stürmten und an dieses Haus stießen, fiel es nicht; denn es war auf den Felsen gegründet. 26 Und jeder, der diese meine Worte hört und sie nicht tut, wird einem törichten Mann gleich sein, der sein Haus auf den Sand baute. 27 Als nun der Platzregen fiel und die Wasserströme kamen und die Winde stürmten und an dieses Haus stießen, da stürzte es ein, und sein Einsturz war gewaltig.
28 Und es geschah, als Jesus diese Worte beendet hatte, erstaunte die Volksmenge über seine Lehre, 29 denn er lehrte sie wie einer, der Vollmacht[4] hat, und nicht wie die Schriftgelehrten.

 

Deshalb ist es auch müßig, dass Nationen nach Impfstoffen suchen und forschen, wenn ja nicht getan wird, was Jesus in der Bergpredigt sagt. Heute schon plant das Land einen möglichen, weitergehenden Stillegungszustand über November hinaus. In anderen Ländern geht das jetzt schon viel weiter und es ist noch viel länger geplant. 

 

Das Haus auf dem festen Grund: Es ist dadurch nun auch bewiesen, dass ein Impfstoff nicht die Heilung für die Völker sein kann und auch nicht sein wird, denn das Haus, wir wiederholen es: das Haus, die Nationen sind ohne den Glauben an Christus nicht auf den Felsen gebaut. 

 

Dadurch ist auch bewiesen, dass ein Impfstoff für alle nicht wahr sein kann, weil es nicht alle betreffen kann und auch nicht wird, weil die Seuchen in der Bibel als "hier und da" angekündigt sind und nicht über die gesamte Welt kommend. 

 

Dadurch ist auch bewiesen, dass die Stillegung der Gesellschaften so, wie man es heute tut, falsch ist. Dadurch ist bewiesen, dass die Lösungen, die Regierungen heute anbieten nicht die Wahrheit sind und was wird geschehen, wenn die Regierungen ankündigen, dass in Zukunft immer wieder eine solche Stillegung der Gesellschaft angeordnet werden kann, dann wird nämlich kein Unternehmer mehr das Risiko des Unternehmertums eingehen wollen, weil er ja nicht planen kann und immer mehr wird die WIrtschaft sich auf das Internet verlegen und dann vom Internet abhängig und dadurch geht das Zwischenmenschliche verloren. 

 

Unternehmer und Unternehmungen:

Unternehmen und Unternehmer brauchen Planungssicherheit, somit ist auch dadurch erneut bewiesen, dass die Unternehmen selbst die Menschen zum Glauben an Christus aufrufen sollten, damit das Haus auf festen Grund gesetzt werden kann. 

 

Somit ist noch einmal bewiesen, dass wenn Christen bei der Arbeit evangelisieren, dass solches nicht durch die Unternehmen abgewiesen werden sollte. Christen sollten aber dahingehend lediglich ihren Glauben bezeugen und ihn nicht anderen Menschen aufzwingen wollen, sondern sie sollen das so tun, dass es anderen auch ermöglicht, zum Glauben zu kommen. 

 

"Ja, ich habe erkannt, dass ich ein Sünder bin, ich habe erkannt, dass ich Christus brauche, ich habe erkannt, dass der Glaube keine äußerliche Sache ist, sondern, dass der Glaube eine inwendige Angelegenheit ist. Ich habe erkannt, dass ich Christus als meinen Heiland, Retter und König brauche und dass ich mich bekehren müsste. Das habe ich getan und wurde dadurch geistlich wiedergeboren. Seither habe ich ewiges Leben durch den Glauben an ihn verheißen und habe Sündenvergebung vom Himmel her. Ich habe nunmehr meinen göttlichen Vater im Himmel gefunden, der mich liebt, ich habe Christus, der mich liebt, ich habe gläubige Christen als Familie, ich habe Verheißungen für das Leben nach dem Tod: die Auferstehung als Entschlafener, Christus bereitet mir einen Platz im Himmel. Ich konnte allein dadurch zum Glauben finden, dass der Glaubensabfall der Israeliten damals - für mich heute als einen Heiden aus den Nationen kommend, dass dieses den Glauben für mich bedeuten könnte (würde) und dass auch mir, wie den Israeliten seither die Tür zum Glauben offen gewesen ist und diese Wahl habe ich getroffen, dass ich fortan durch die Buße und den Glauben in Christus gerettet sein würde und gerettet und nunmehr ein Kind Gottes bin."

 

So, oder ähnlich könnte Zeugnis gegeben werden vom Glauben. Vielleicht verweist man auf eine Bibelseite, die unabhängig von dem Gläubigen selbst ist. Vielleicht verweist man auf eine anderssprachige Bibelseite im Internet, weil der Prophet im eigenen Lande nichts wert ist. Deshalb ist es günstig, auch anderssprachige Bibelseiten zu kennen und auf solche verweisen zu können. 

 

 

 

US Wahl, Kommentar und andere Themen

 

Kommentar: Kontinuität ist besser, wie ständiger Wechsel von Politik. Sollte Trump nicht erneut Präsident der USA sein können, so geriete die gesamte Friedenspolitik im Nahen Osten in Gefahr. Sollte Biden gewinnen, dann ist das für Amerika ein großes Problem und die USA werden dann weiter verfallen. Ich denke, dass der Herr eigentlich nicht zulassen dürfte (im Sinne von wird), dass der Friedensprozess im Nahen Osten in Gefahr kommen könnte, weil es historisch und biblisch einfach zu wichtig ist, denn der Feigenbaum Israel grünt. (Bitte den verlinkten Text lesen, wer noch nicht so viel von dem weiß, was zu wissen ist). 

 

Das bedeutet im Umkehrschluss

  • dass die Entrückung nahe ist
  • dass die Vollzahl der Nationen in Kürze eingegangen sein wird
  • dass in Israel gerade viele, viele zum Glauben an Christus kommen
  • dass es in den Nationen einen Glaubensabfall und zu falschen Lehren gibt,
    was biblisch angekündigt ist

Weiter zu den USA: Wenn Trump in Amerika nicht weiter regiert, so kann das auch ein Gericht Gottes über die abfallenden USA sein, was ich aber nicht denke, das ist zu früh, ich denke, dass Gott den Donald Trump weiter regieren lässt:

 

Sprueche 8
15Durch mich regieren die Könige und setzen die Ratsherren das Recht. 16Durch mich herrschen die Fürsten und alle Regenten auf Erden. 17Ich liebe, die mich lieben; und die mich frühe suchen, finden mich.…

 

Wenn nun eine Obrigkeit eingesetzt ist, die Menschen zu falschen Annahmen verführt, dann ist das im Grunde und meines Verständnisses nach auch ein Gericht Gottes über ein Volk oder Völker, die sich ihm nicht zugewandt haben, als diese evangelisiert wurden. Deshalb muss da kein Mensch auf Obrigkeit schauen, sondern darauf, ob evangelisiert wurde in einem Land, wie lange schon und ob jemand jemals von Christus der Bibel gehört hat, Zeugnis gehört hat und das nicht annahm, dass Christen die Wahrheit verkündigen.  

 

In dem Artikel oben von jungefreiheit.de steht ein guter Satz, Zitat: 

Es gilt eben für alle der Satz Karl Poppers: Alles Leben ist Problemlösen. 

 

So kann man es auch bezeichnen. Alles Leben ist ein ständiges Lösen von Fragen und Problemen, die auftreten. Es gibt gute Zeiten, es gibt schlechte Zeiten. Gute Zeiten hatten wir in der Welt sehr lange, was die westlichen Länder anbetrifft, bis etwa zum Fall von Lehman Brothers in 2008.  

 

Seit dieser Zeit geht es in vielen Ländern auch innenpolitisch bergab. Politik spaltete sich immer mehr, Nationen begannen sich immer mehr zu streiten. Die Einheit, die man früher hatte, ging verloren. 

 

Stellt sich die Frage, ob es wieder besser werden wird. Ich habe dazu folgende Aussage: Ich war mit dem Leben in der Welt praktisch durch, hatte kein Interessse mehr daran, mich interessierte, wo die Wahrheit  zu finden sei. 

 

Deshalb suchte ich jahrelang und weiß auch von vielen anderen, die suchten und suchen und bis heute nicht zur Wahrheit (Christus) gefunden haben, vielleicht auch, weil sie es nicht wahr haben konnten oder würden, dass Christus der Bibel die Wahrheit ist. 

 

Es ist in all den falschen Lehren und bei all den falschen Jesussen, die in der Welt verkündigt werden, sehr sehr schwer geworden, den wahren Christus der Bibel zu finden. Der Weg ist sehr schmal geworden und man muss lange suchen und wirklich jeden Stein umdrehen und alles prüfen, was es gibt, damit man weiter kommen kann und dann eines Tages zur Wahrheit finden und sich bekehren kann. 

 

Das Leben macht ohne Christus keinen Sinn, es ist im zeitlichen Verhältnis zur Ewigkeit nur "ein Dampf; ein Rauch, der vergeht."  

 

Praktisch alle, die in der Bibel verzeichnet sind, sind gestorben, abgesehen, von einzelnen, wie Henoch, Elija, die entrückt wurden. Wo Melchisedek war, weiß man nicht. 

 

Die grundsätzliche Aussge ist: Alle Menschen sterben, ob gut oder böse, gerecht oder ungerecht. Jeder Mensch aber trotzdem ist ein Sünder. Wenn alle Menschen in den Himmel kommen würden, dann wäre der Himmel wie die Erde. Ein ständiges Durcheinander und voller Unbill und Leid. 

 

Deshalb wird auch der Teufel aus dem Himmelreich verbannt und auf die Erde geworfen werden, wenn die Gemeinde entrückt wird. Die Engel, die gegen Gott rebellierten, sind auf ewig verloren. 

 

Die Gemeinde Gottes in Christus, wenn man es logisch betrachtet und von Seiten der Bibel Aussagen, die Gemeinde Gottes wird dieses Drittel der gefallenen Engel ersetzen, sie werden gleichwie die Engel Gottes sein: 

 

Matthaeus 22
29Jesus aber antwortete und sprach zu ihnen: Ihr irrt und wisset die Schrift nicht, noch die Kraft Gottes. 30In der Auferstehung werden sie weder freien noch sich freien lassen, sondern sie sind gleichwie die Engel Gottes im Himmel. 31Habt ihr nicht gelesen von der Toten Auferstehung, was euch gesagt ist von Gott, der da spricht:…

 

Es gibt also Verheißungen, es gibt das ewige Leben, es gilt, das ewige Leben in Christus heute zu ergreifen, es ist nicht hoffnungslos. Man muss nur einfach einmal über den eigenen Tellerrand hinaus schauen und sich lehren und belehren lassen und von seiner eigenen, erdachten Weisheit lassen und versuchen, zu verstehen. 

 

In keinem anderen ist Rettung zu finden, denn unter dem ganzen Himmelsgewölbe gibt es keinen vergleichbaren Namen. Nur dieser Name ist den Menschen gegeben worden. Durch ihn müssen wir gerettet werden.

Apostelgeschichte 4:12

dailyverses.net

 Life, health, blessings and righteousness, prosperity in 
                       and by the word of God: Jesus. Jesus is life

Exodus 23:25 And ye shall serve the LORD your God, and he shall bless thy bread, and thy water; and I will take sickness away from the midst of thee.
Bible by King James

Explanation: Bread and water stand for your life in general. Then, replace the word sickness with the word: loneliness or poverty. Loneliness and poverty are somehow also sickness and / or make people sick.

Prosperity is personal faith: Luke 17,6 And the Lord said, If ye had faith as a grain of mustard seed, ye might say unto this sycamine tree, Be thou plucked up by the root, and be thou planted in the sea; and it should obey you.

Stick to what the Lord says and memorize the phrase above: Exodus 23, Verse 25. Repeat this phrase over a period of time. Think of it, when you go to bed. Generally, think about Bible stories, when you want go to bed and you wish to sleep well.

Exodus 23:25. Speak it out or write it down: distribute it to others and have faith in this Bible Verse. In addition, read:


Romans 1:17 For therein is the righteousness of God revealed from faith to faith: as it is written, The just shall live by faith.

Romans 3:24 Being justified freely by his grace through the redemption that is in Christ Jesus.

Romans 3:26 To declare, I say, at this time his righteousness: that he might be just, and the justifier of him which believeth in Jesus.

Romans 5,9 Much more then, being now justified by his blood, we shall be saved from wrath through him.

 

Exodus 23
25 And ye shall serve the LORD your God, and he shall bless thy bread, and thy water; and I will take sickness away from the midst of thee.

Revelation 22, 18 And let the one who is thirsty come, and the one who desires the water of life drink freely. 18I testify to everyone who hears the words of prophecy in this book: If anyone adds to them, God will add to him the plagues described in this book.


John 10
Jesus the Good Shepherd
…10 The thief comes only to steal and kill and destroy. I have come that they may have life, and have it in all its fullness.


Luke 4 Jesus Heals at Peter's House (Matthew 8:14-17; Mark 1:29-34)
38 And he arose out of the synagogue, and entered into Simon's house. And Simon's wife's mother was taken with a great fever; and they besought him for her. 39 And he stood over her, and rebuked the fever; and it left her: and immediately she arose and ministered unto them.


Luc 4, 38 En sortant de la synagogue, il se rendit à la maison de Simon. La belle-mère de Simon avait une violente fièvre, et ils le prièrent en sa faveur. 39 S'étant penché sur elle, il menaça la fièvre, et la fièvre la quitta. A l'instant elle se leva, et les servit.…

Lucas 4 Jesús sana a la suegra de Simón y a muchos otros
38 Y levantándose, salió de la sinagoga y entró en casa de Simón. Y la suegra de Simón se hallaba sufriendo con una fiebre muy alta, y le rogaron por ella. 39 E inclinándose sobre ella, reprendió la fiebre, y la fiebre la dejó; y al instante ella se levantó y les servía.…


 

Kommentar: Die Katholische Kirche hat

  • gefälschte Bibeln
  • lästert Gott, indem sie vorgibt, ihre Priester könnten Sünden vergeben
  • hat die 10 Gebote falsch wiedergegeben
  • verkündigt einen falsche Jesus
  • der Papst ist nicht der Stellvertreter Gottes auf Erden, sondern der Stellvertreter des Teufels auf Erden
  • der Papst hat Jesus gelästert, indem er sagte "das Kreuz sei ein Fehlschlag gewesen". (Papst lästert Gott: gloria.tv)

usw. usw. 

 

Nur Christus kann Sünden vergeben: 

 

Markus 2
6Es waren aber etliche Schriftgelehrte, die saßen allda und gedachten in ihrem Herzen: 7Wie redet dieser solche Gotteslästerung? Wer kann Sünden vergeben denn allein Gott? 8Und Jesus erkannte alsbald in seinem Geist, daß sie also gedachten bei sich selbst, und sprach zu Ihnen: Was denkt ihr solches in eurem Herzen?…